Kolumbien: Verkauf von Neufahrzeugen um 27.3% gestiegen

Datum: 08. August 2011
Uhrzeit: 14:59 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Boomende Wirtschaft

Nach Angaben des Ausschusses der kolumbianischen Automobilindustrie ist der Verkauf von Neufahrzeugen im Juli im Vergleich zum Vorjahr um 27.3% auf 26.799 Einheiten gestiegen. Der Verband bezeichnete dieses Ergebnis als Zeichen der Stärke der inländischen Wirtschaft, welche von hoher Liquidität, niedrigen Schulden und einem permanenten Rückgang der Arbeitslosigkeit geprägt ist.

Zwischen Januar und Juli 2011 verzeichnete der Verkauf von neuen Fahrzeugen gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres ein Wachstum von 44.4 Prozent auf 185.016 Einheiten. Der starke Konsum erklärt weitgehend das Wirtschaftswachstum von 5,1 Prozent im ersten Quartal, welches höher als erwartet ausfällt.

Nach Angaben des Kfz-Verbandes Cámara Automotriz de Venezuela (Cavenez) wurden in Venezuela im Juli 8.489 Fahrzeuge produziert. Dies bedeutet einen Rückgang von 10.88 Prozent (9.525 Einheiten) zum Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Plan der Regierung von Chávez sah vor, dass die Bürger vermehrt Fahrzeuge aus heimischer Produktion kaufen. Dieser Plan schlug fehl, da die venezolanische Automobilindustrie schon lange am Markt vorbei produziert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Heinz

    Herrlich, das hier gleich der passende Artkel zu unserem Genossen Gustav kommt. Irgendwas scheinen die Kolumbianer anders zu machen, sind sie doch nicht so blöde wie die Regierung des Bauerntrottels aus Venezuela. Die Zahlen sind sicherlich manipulert, gelle Gustav? Da hat bestimmt das Imperium seine Hand im Spiel, ihr traurigen linken Blubberer.

    • 1.1
      Gustavo

      Mit Ihren Zahlen stimmt irgendwas nicht!
      Entweder verschrotten die Kolumbianer ihre Autos gleich nach dem Kauf wieder oder sie produzieren die Hochglanz-Schlitten nur fürs Ausland!

      „welt-in-zahlen“ sagt:

      Venezuela (28 Mio. Einwohner):
      Gesamt-PKW-Zahl = 1.873.000
      PKW pro 1000 Einwohner = 72,79
      ———————————————————-

      Kolumbien (45 Mio. Einwohner):
      Gesamt-PKW-Zahl = 1.550.000
      PKW pro 1000 Einwohner = 35,56

      Quelle: http://www.welt-in-zahlen.de/

      Mit anderen Worten: Nur jeder 29 Kolumbianer hat ein Auto und die kolumbianische Bevölkerung hat weniger Autos zur Verfügung als die venezolanische!

      Was nützen (Heinz Mueller, Caracas) diese „tollen“ Zahlen den knurrenden kolumbianischen Arbeitermägen am Fließband, die nur Peanuts verdienen und den Kindern kein Weihnachtsgeschenke – oder auch nur ausreichend zu essen – kaufen können?

      PS: Chinas Chery Automobile lässt in Venezuela in diesem Jahr eine neue Autofabrik errichten, die nach Fertigstellung 20.000 zusätzliche Autos für den venezolanischen Markt produziert.

      Aber über sowas berichtet ihr nicht, denn das wäre ja etwas Gutes über die Bolivarische Revolution!

      • 1.1.1
        Heinz

        @Chinas Chery Automobile lässt in Venezuela in diesem Jahr eine neue Autofabrik errichten, die nach Fertigstellung 20.000 zusätzliche Autos für den venezolanischen Markt produziert.

        Welche die blöden Venezolaner selbst finanziert haben-oder wie war das mit den Milliardenkrediten aus China.

        Gustavo, Sie sollten schleunigst ihre Hohlraumversiegelung erneuern, zuviel Wasser im Kopf ist schädlich.

  2. 2
    Hombre

    nur die europäischen Fahrzeugimporte nach Kolumbien sind verhältnismässig teuer vermutlich wegen des fehlenden Freihandelsabkommen. US-Modelle, Franzosen und Koreaner haben sich diesen boomenden Markt unter den Nagel gerissen. Super erschwinglich und Zeitgemäss…Nur der Verkehrskollaps in Kolumbiens Städten ist jetzt schon präsent, da geht nicht mehr viel mit expandieren…Weiter so Kolumbien

  3. 3
    peter

    Kolumbien gesamt zahl pkw 1.550.000 ??? glaube ich nicht

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!