“El Clasico”: Barcelona – Real Madrid 2:2

Datum: 14. August 2011
Uhrzeit: 17:48 Uhr
Ressorts: Argentinien, Sport
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Rückspiel bereits in drei Tagen

Im ersten Spiel der “Supercopa de España” (Spanischer Supercup) sind am Sonntag (14.) im Estadio Santiago Bernabéu (80.354 Zuschauer) die europäischen Spitzenclubs FC Barcelona und Real Madrid aufeinander getroffen. Real diktierte in der ersten Halbzeit fast 45 Minuten lang das Geschehen, ging durch Mesut Özil in Führung und musste durch zwei Geniestreiche der „Katalanen“ das 2:1 hinnehmen. In einer hochklassigen Begegnung glichen die „Königlichen“ in der 54. Minute zum 2:2 Endstand aus.

Die Hausherren begannen offensiv und setzten die Kicker aus dem Norden unter Druck. Von Barca war in den ersten Minuten außer Nervosität und ungenaue Zuspiele nicht viel zu sehen. In der achten Minute verhinderte Valdes mit einer famosen Parade das 1:0 für die Königlichen. Ronaldo hatte Benzema bedient und dessen Kopfball kratzte der Keeper mit einer akrobatischen Einlage aus dem Winkel. In der 13. Minute hallte unbeschreiblicher Jubel durch das Stadion. Benzema spielte einen super Pass in den Lauf von Mesut Özil, der den Ball aus zehn Metern einnetzte. Real war in der Folgezeit weiter überlegen, an Iniesta, Messi, Pedro und David Villa lief das Spiel komplett vorbei. Bis zur 30. Minute gab es keine Offensivaktion von Barca, vom quirligen Chilenen Alexis Sánchez war bei seinem Debüt ebenfalls nichts zu sehen. Fast wie aus heiterem Himmel fiel in der 36. Minute der Ausgleich. David Villa wurde auf links angespielt und zirkelte den Ball mit einem Sonntagsschuß in den Winkel von Iker Casillas. Dies war der erste Torschuß von Barca, ein Traumtor führte zum 1:1 Ausgleich und sorgte für atemlose Stille im Stadion. Real blieb weiter tonangebend, Weltfußballer Lionel Messi stellte mit seinem 2:1 in der 45. Minute den Spielverlauf auf den Kopf.

Zu Beginn der zweiten Hälfte gleiches Bild wie in der ersten Hälfte, nur mit vertauschten Rollen. Nun machte Barca das Spiel und Real ohne jede Aktion Richtung Gehäuse von Victor Valdés. In der 54. Minute fiel durch Xabi Alonso der 2:2 Ausgleich. Die Katalanen bekamen nach einer Ecke den Ball nicht aus dem 16er, Pepe legte auf Xabi Alonso ab, der aus 16 Metern unhaltbar in die lange Ecke einnetzte. Das Spiel wurde härter, nach einem rüden Foul von Pepe an Dani Alves gab es die erste Rudelbildung (56.). Real baute einen immensen Druck auf, Keeper Victor Valdés stand im Mittelpunkt des Geschehens. Welle auf Welle brandete in den Strafraum der Mannen um Lionel Messi, Valdés ließ jedoch keinen weiteren Treffer mehr zu. Das erste “El Clasico” endete 2:2 Unentschieden, am Mittwoch (17.) kommt es zum Rückspiel im Camp Nou, Fußballarena des FC Barcelona und größtes Stadion in Europa.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast

    „Die Hausherren begannen offensiv und setzten die Kicker aus dem Norden unter Druck.“

    Barcelona ist südlicher als Madrid

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!