Venezuela: 45.000 „Vergatario II“ am ersten Tag verkauft

Vergatario

Datum: 15. August 2011
Uhrzeit: 08:50 Uhr
Leserecho: 8 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Weitere Verkaufsstellen in Planung

In Venezuela hat am Freitag (12.) der Verkauf eines neuen Handy-Modells begonnen. Nach Angaben der staatlichen Telefongesellschaft CANTV wurden vom “Vergatario II” 45.000 Stück an einem einzigen Tag verkauft.

Das neue Mobiltelefon kostet je nach Version zwischen 31 bis 60 Dollar und ist in elf Bundesstaaten an 60 Verkaufspunkten erhältlich. „Dies ist ein Rekord. Der Verkauf von 45.000 Telefonen an einem einzigen Tag zeigt das Vertrauen des venezolanischen Volkes in die Technologie“, gab der stellvertretende Verkaufsleiter von Movilnet (Servive-Provider), Nestor Gonzalez bekannt. Aufgrund des großen Verkaufserfolges sollen weitere Verkaufsstellen eingerichtet werden.

Das chinesisch – venezolanische Unternehmen Vtelca und Orinoquia hat angekündigt, dass genügend Geräte produziert werden. Die jährliche Nachfrage wird auf landesweit etwa 10 Millionen geschätzt. Vtelca und Orinoco wurde 2008 als Joint Venture gegründet, 85% der Aktien hält der Staat Venezuela, 15% die chinesischen Firma ZTE.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Angiven

    Wer glaubt wird selig!

  2. 2
    Mango

    Hab geglaubt, die bekommt man als Wahlgeschenk? ..Grins

  3. 3
    Gast.

    Sind das Die mit der 10.Sekundenanzeige,die sich nach dem
    10.Anruf selbst zerstören. Made in Chimbo!!

  4. 4
    Gustavo

    Sagte nicht Heinz vor kurzem: „Die Dinger kann man irgendwo liegen lassen, denn die klaut eh keiner!“ – Oder so ähnlich…

    Tja, scheinbar alles was Hugo anfasst wird zu Gold… Erst die Eisfabrik anstelle einer Bierfabrik und jetzt das…

    • 4.1
      Heinz

      @Nach Angaben der staatlichen Telefongesellschaft CANTV .

      Solche Typen wie Euch braucht Hugo. Selber die Dummheit mit Löffeln gefressen, blüht sein Gezapfe nur auf dem Nährboden der Minderbemittelten.

    • 4.2
      Pandora

      Das Eis kam nie in die Geschäfte !!!
      Gold – wo ist hier noch was Gold wert – ach ja , das Klo-papier , das kostet mittlerweile ein Vermögen . Gut Putzen und *Ironie aus !!

  5. 5
    Der Bettler

    Eins ist sicher,so ein veraltetes Handy,würde sich Gustav nicht für 31.-
    oder 60,.$ kaufen,und man kann es nur über CANTV betreiben.Viel zu teuer
    für diese alte Technologie.Das Design hat auch schon ein paar Jährchen auf den Buckel,und wie lange es funktioniert,muß sich erst noch heraus-
    stellen.Außerdem Eis kann sich jeder Depp selber machen,aber kein Bier brauen.Alles was Hugo bisher in die Hand nahm,war tonnenweise Schrott.
    Von Marktwirtschaft keine Ahnung.Warum soll die 2.Auflage Handys
    funktionieren?Die erste war eine Totalpleite.

  6. 6
    Martin Bauer

    Jedenfalls wird Google keine 12.5 Milliarden für das Vergatario zahlen, wie gerade für Motorola Mobile. Dafür wird bald ganz Venezuela zu haben sein, inklusive der Ölvorkommen, die hier keiner fördern kann und der russischen Kampfflugzeuge und Panzer, die schneller verrotten als die Russen sie liefern können.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!