Venezuela: Tourismusindustrie erhofft sich neue Impulse

Datum: 16. August 2011
Uhrzeit: 09:30 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Bolivarische Revolution soll für Aufschwung sorgen

Mit neuen Verbindungen durch die staatliche Fluggesellschaft Conviasa erhofft sich die Tourismusindustrie von Venezuela neue Impulse. „Der Schlüssel für die Entwicklung des Tourismus und die Position von Venezuela als Reiseziel ist zweifellos der Ausbau der Luft-Konnektivität. Der beste Weg um dieses Ziel zu erreichen ist eine Erhöhung der Verbindungen unserer Fluggesellschaft“, gab Alexander Fleming, Minister für Tourismus, bei der Eröffnung der neuen Flugstrecken von Venezuela nach Ecuador und Trinidad und Tobago bekannt.

Fleming stellte fest, dass die Handelsbeziehungen und die Zusammenarbeit zwischen den Ländern eine der wichtigsten Triebfedern für die Entwicklung des Tourismus sind. „Der Tourismus gewinnt durch unsere Werbestrategien an Schwung. Dank der bolivarischen Revolution sind wir auf dem richtigen Weg“, so der Minister.

Nach seinen Worten soll der Tourismus in Venezuela um 10 Prozent wachsen. Mittelfristig wird geschätzt, dass etwa eine Million Ausländer das Nachbarland von Brasilien besuchen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    El ultimo marsiano

    Hoffen das Touristen kommen ?????
    Chaos an den Flughäfen, leere Supermarktregale, Alkoholverbot am Sonntag, täglich Mord und Totschlag, Massengebete von CORPOLEC wenns nicht regnet, stundenlange Stromausfälle,
    Na, wenn da nicht jeder Touri gerne wieder kommt !!!!
    hoffentlich hat der Albtraum der „Robolution“ bald ein Ende.

  2. 2
    rolli

    wahrscheinlich kauft sich Chavez chinesische Touristen (schussichere Westen schon im Preis mit drinn…) damit übehaupt noch jemand kommt und sich den Schmuh hier anschaut…und das wird dann noch als Erfolg ans einfache dumme Volk verkauft…genauso wie mit den Probagandaplakaten – wir hätten hier Lateiamerikaweit die höchsten Zahlen an Abiturabsolventen hehe, klar, auf staatlichen Druck müssen alle Schüler durchgeschleift werden…. super gellllle ….durchfaller gibts nicht mehr, wunderkinder, alles wunderkinder

  3. 3
    Afrika

    Die höchste Abiquote ist in etwa so wahr, wie die Umfragen nach der Glückseligkeit der Venezolaner im eigene Lande Platz 2 auf der Welt. Darum auch Emigration 500.000 in 12 Monaten?
    Was den Bildungsstand angeht, muss man sich ganz einfach auf einen Veneolanischen Bildungsstandard einstellen.
    – Wenn einer weis wie man einen Schraubenschlüssel benutzt, ist er am nächsten Tage „INGENIEURE“
    – In Geschichte beginnt das Wissen bei Simon Bolivar und endet bei HCF
    – Geographiekenntnisse enden an der Landesgrenze.
    – Die Hotels haben so viele Sterne wie der Himmel
    Die guten Abiquoten haben auch sehr viele Verbrecher hervogebracht.

  4. 4
    Gast.

    Wie hat Fidel immer gesagt; Meine Putas haben alle studiert,
    Hugo kann sagen meine Malandros haben alle studiert!

  5. 5
    hugo

    ja, ja, hugo,

    traut seinen eigenen fachkräften nicht. aus diesem grunde lies er sich auch in kuba behandeln. hugo kann alles, weiss alles und bringt trotzdem nichts auf die reihe. warum sollte jemand aus trinidad oder tobago nach venezuela auf urlaub fliegen???? die einzigen highligths sind die venezulanischen statistiken. solange hugo den sprit verschenkt bleibt er an der macht. die frage bleibt, wie lange geht das noch gut?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!