Hugo Chávez: „Ich bin unschlagbar“

ch

Datum: 17. August 2011
Uhrzeit: 07:20 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Alle Untersuchungen mit der besten Technologie durchgeführt

Der Präsident von Venezuela ist nach eigenen Worten unschlagbar. In einem Interview teilte er erneut mit, dass er nach seiner Krebsoperation alle notwendigen Behandlungen erhalten habe und sich keine Metastasen in seinem Körper gebildet hätten.

Nach einem Treffen mit der Präsidentin der UNASUR, María Emma Mejía, weigerte sich der bolivarische Führer eine direkte Frage über seine Gesundheit zu beantworten. Nach kurzer Überlegung gab er bekannt: „Es geht mir gut, ich bin unschlagbar. Wäre es ernst, würde ich nicht hier stehen. Es wurden alle Untersuchungen mit der besten Technologie durchgeführt“, so das Staatsoberhaupt.

Chávez bedankte sich bei den Präsidenten von Kolumbien, Brasilien und China für ihre Zeichen der Solidarität. „Zum Glück haben wir Freunde in dieser Welt“, gab er bekannt. Der erkrankte Präsident war am Samstag (13.) von einer zweiten Phase der Chemotherapie aus Kuba zurückgekehrt.

 

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: AVN

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Ja Chavez,Du bist unschlagbar blöd.

  2. 2
    Pandora

    Warum sollte es ihm schlecht gehen ?! Er hat doch gar nichts und auch noch nie was gehabt ….. außer vielleicht im „Oberstübchen“ …. ups

  3. 3
    Tabaiba

    Man muß wohl Präsident wie König Hugo 1. sein, um sich soooo schnell von einer Krebserkrankung zu erholen, vorausgesetzt, er ist wirklich daran erkrankt.
    Meines Wissens nach, dauert eine Krebstheraphie Monate, wenn nicht gar Jahre, und der Erfolg ist immer ungewiß. Wahrscheinlich haben sie an der falschen Stelle die Theraphie angestzt, denn ich vermute, er hat die Krebszellen im Hirn.

    Mann oh Mann, armes Venezuela, wenn König Hugo 1. mal weg ist, braucht das Land Jahrzehnte um sich vom Hugogeschwür zu erholen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!