Hugo Chávez leidet unter der Höhenkrankheit

Chavez-small

Datum: 24. Januar 2010
Uhrzeit: 17:40 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Präsident von Venezuela, Hugo Chávez, konnte wegen der Höhenkrankheit nicht an einem Mittagessen mit seinem bolivianischen Amtskollegen Evo Morales teilnehmen.

Hugo Chávez befindet sich seit Freitag in der bolivianischen Hauptstadt La Paz, wo er an den Feierlichkeiten zur Amtseinführung seines bolivianischen Amtskollegen Evo Morales teilnimmt.

Chávez traf am frühen Freitag in La Paz, dem Sitz der bolivianischen Regierung ein. Mit einer Höhe von etwa 3.600 m ist die Stadt der höchstgelegene Regierungssitz der Erde. Der Höhenunterschied zwischen den weiter talabwärts gelegenen südlichen Stadtteilen mit vielen Villen und dem Stadtrand am oberen Ende des Talkessels beträgt knapp 1.000 m.

Laut lokalen Medien beobachtete der venezolanische Präsident die Zeremonie von seinem Sitz aus. Plötzlich fühlte er sich schlecht und wurde zu seinem Hotel gebracht. Offizielle Quellen bestätigten dass der Präsident unter der Höhenkrankheit leidet, die ein ständiges Problem für viele Einheimische und Reisende in dieser Gegend ist.

Da La Paz etwa 3.600 Meter über dem Meeresspiegel liegt und der Luftdruck mit zunehmender Höhe absinkt, verringert sich die Sauerstoffaufnahme in der Lunge. Es tritt eine Sauerstoffunterversorgung (Hypoxie) ein, die zu starken Kopfschmerzen, Appetitverlust, Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit und  Atemnot führt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    togo

    Am Samstag bei einer Kundgebung in Caracas war er wieder fit.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!