97 Schüler in El Salvador ermordet

Datum: 18. August 2011
Uhrzeit: 17:30 Uhr
Ressorts: El Salvador, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Konflikte zwischen Bandenmitgliedern

Mindestens 97 SchülerInnen der Sekundarstufe (14-18) wurden nach Angaben der Polizei (PNC) zwischenJanuar und Ende Juli ermordet. Der weitaus größte Teil geht auf das Konto der Jugendbanden (pandillas). Motive sind Konflikte zwischen Bandenmitgliedern, Bandenmitgliedschaft oder Dealeraktivitäten im jeweiligen Stadtviertel. Bislang letztes Opfer ist der 16-jährige Carlos Alfaro, der am 12. August von mehreren Jugendlichen auf seinem Schulweg ermordet wurde. Die Täter wurden noch nicht gefasst.

Der stellvertretende Bildungsminister Eduardo Badía Serra musste jetzt einräumen, dass die Banden Einfluss auf die Schulen des Landes erlangt haben. Morde innerhalb der Schulen gib es bisher nicht. Die Medien berichten aber immer wieder von Entführungen, Überfällen und anderen Übergriffen auf SchulerInnen. Da Direktoren, Administratoren und Lehrer häufig aus Angst schweigen, ist es schweirig diese Art der Gewalt einzudämmen. Bildungsminister und Vizepräsident Salvador Sánchez Cerén sprach schon Ende Mai von großen Problemen in einigen Schulen, wo Waffen und Drogen gedealt würden.

Das Bildungsministerium setzt jetzt auf Präventionsprogramme und sportliche bzw. kulturelle Aktivitäten, um Jugendliche von den Straßen fernzuhalten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Publiziert in News-Partnerschaft ► El Salvador InfoblogEl Salvador-Info
© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!