Politische Unsicherheit: Standard & Poor’s stuft Venezuela herab

Datum: 22. August 2011
Uhrzeit: 05:21 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Negative Auswirkungen der staatlichen Interventionspolitik

Die international bekannte Kredit-Ratingagentur Standard and Poor’s Corporation (S&P) hat die Kreditwürdigkeit von Venezuela von „B +“ auf „BB-“ herabgestuft. Damit reagiert die Agentur auf die „negativen Auswirkungen der staatlichen Interventionspolitik“. Laut S&P spiegelt die jüngste Überarbeitung politische Risiken, die für eine Kredit Schwäche Venezuela verantwortlich sind.

„Unserer Meinung nach führen ändernde Gesetze, willkürliche Preiskontrollen, Wechselkurspolitik sowie andere wirtschaftliche Maßnahmen zu einer Schwächung der Produktivität und der Investitionen in den Privatsektor. Dadurch wird die Binnenwirtschaft in Venezuela geschwächt. Darüber hinaus könnten die jüngsten Entwicklungen in Bezug auf die Gesundheit von Präsident Hugo Chávez zu politischer Unsicherheit führen“, teilte die Agentur mit.

Standard & Poor’s hatte vor wenigen Tagen den USA erstmals seit 1941 die Spitzenbonitätsnote AAA entzogen. S&P stufte die Kreditwürdigkeit der weltgrößten Volkswirtschaft nach Handelsschluss an der Wall Street um eine Stufe auf AA+ herab.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Heinz

    In dem Kommunistenblättchen amerika 21 musste ich lesen, dass die Krankheit von Dummsepp H.C. einer der Hauptgründe sei. Womit erneut bewiesen ist, wie diese Schmuddelblätter die Tatsachen verdrehen und lügen, dass sich die Balken biegen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!