Chávez droht mit Verstaatlichung privater Banken in Venezuela

chavez

Datum: 24. August 2011
Uhrzeit: 14:28 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Regierung lässt sich nicht länger zum Narren halten

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat nach eigenen Worten kein Problem damit, die Privatbanken des Landes zu verstaatlichen. In einem Interview am Dienstag (23.) gab der bolivarische Führer bekannt, dass sich seine Regierung nicht länger zum Narren halten lasse.

„Wenn sie [die Banker] sich nicht an das Gesetz halten, machen wir ein Treffen. Es gibt ein Treffen, danach ist Schluss. Die Banken werden verstaatlicht und ich habe damit überhaupt kein Problem“, so das Staatsoberhaupt.

Chávez hatte die Banken bereits in der Vergangenheit darauf hingewiesen, dass sie auch Projekte von Kleinbauern, welche für die Kreditinstitute nicht besonders lukrativ sind, zu finanzieren haben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Ich glaube dem Chavez hat der Krebs sein bisschen Hirn das er hatte,total
    aufgefressen.Wieso müssen Privatbanken seine hirnrissigen Projekte
    finanzieren!!!! Er hat doch genug große Banken verstaatlicht die dafür da
    sind.Wir nähern uns einer vollen Diktatur. Es ist nicht mehr lustig.

    • 1.1
      escéptico

      Wenn man nicht weiß, wie eine Bank funktioniert, weiß man auch nicht, wie man damit umgehen muss.

      „Wieso müssen Privatbanken seine hirnrissigen Projekte
      finanzieren!!!!“
      Weil die noch Geld haben und er nicht.

  2. 2
    rolli

    das war abzusehen, das es soweit kommt. Er wird es auch machen – ohne Kompromisse, dann hat er aber wirklich kein Geld mehr, was er stehlen könnte…, bezahlen wird das Alles der kleine Mann – wie immer…
    Die Inflation wird horrent werden, die Kriminalität auf der Straße wird erhelblich zunehmen etc etc etc

  3. 3
    Angiven

    Kriminalität und Inflation: Ich kann mir eine Steigerung gar nicht mehr vor-
    stellen.Vom kleinen Mann kann er auch nicht viel holen,die haben ja selber nichts,und die Großen hat alle er. Ein Horrorszenario

  4. 4
    Gast.

    Chef der Nationalbank de Venezuela ( Staatlich)
    7.mal 7 = 36. Kein Kommentar.
    Er hat es studiert.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!