Kuba übernimmt Vorsitz der UN-Abrüstungskonferenz

KUBA

Datum: 25. August 2011
Uhrzeit: 09:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Aufruf zur Erhaltung und Stärkung der Gruppe

Kuba hat den Vorsitz der UN-Abrüstungskonferenz (Conference on Disarmament) in Genf mit einem Aufruf zur Erhaltung und Stärkung der Gruppe als Garant für Frieden in der Welt übernommen. „Vereinbarungen in einem multinationalen Kontext stellen die einzige Möglichkeit dar, Fragen im Zusammenhang mit der Abrüstung und internationalen Sicherheit zu lösen“, gab der stellvertretender Außenminister Abelardo Moreno in der ersten Sitzung unter kubanischer Präsidentschaft bekannt.

Die Genfer Abrüstungskonferenz ist das einzige multilaterale Forum für Verhandlungen über Rüstungskontrolle und Abrüstung im weltweiten Rahmen. Obwohl mit den Vereinten Nationen organisatorisch und auch thematisch eng verbundenes Gremium ist die Abrüstungskonferenz formell unabhängig. Der Generaldirektor des UN-Büros in Genf (UNOG) ist zugleich Generalsekretär der Abrüstungskonferenz als Repräsentant des Generalsekretärs der Vereinten Nationen.

Die Konferenz wurde im Jahr 1979 neustrukturiert und auf 40 Mitglieder erweitert und in Conference on Disarmament (CD) umbenannt.

Hierzu zählten folgende Mitglieder der:

  • Östlichen Gruppe:
    • Bulgarien, CSSR, DDR, Mongolei, Polen, Rumänien, Sowjetunion und Ungarn
  • Westlichen Gruppe:
    • Australien, Belgien, Frankreich, Kanada, Bundesrepublik Deutschland, Großbritannien, Italien, Japan, Niederlande und die USA
  • N + N Gruppe (22 Neutrale und Nichtgebundene)
    • als informelle Gruppe:
    • Ägypten, Argentinien, Algerien, Äthiopien, Brasilien, Birma, Kuba, Indien, Indonesien, Iran, Jugoslawien, Kenia, Marokko, Mexiko, Nigeria, Pakistan, Peru,Schweden, Sri Lanka, Venezuela und Zaire sowie außerhalb der Gruppe die Volksrepublik China.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubaheadlines

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!