Hurrikan Irene: Trinkwasserversorgung in der Dominikanischen Republik eingeschränkt

Datum: 25. August 2011
Uhrzeit: 10:26 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Hurrikan Irene hat in der Dominikanischen Republik mehrere Trinkwasser-Aquädukte zerstört. Ein Großteil der Versorgung über die Hauptstadt und der Provinz Santo Domingo ist eingeschränkt. Nach Angaben der Nationalen Wasserversorger sind 55 Sektoren betroffen und können wegen geborstener Leitungen nicht mit ausreichend Wasser versorgt werden.

Zu den betroffenen Sektoren gehören: Cerros de Arroyo Hondo, Perantuen, Arroyo Manzano, Girasoles I, II, und III; Palma Real, La Redención und los barrios Los Militares, Las Ochocientas, Villa María, Villa Morada, Villa del Palmar, José Contreras und 23.

Probleme gibt es ebenfalls in Puerta de Hierro, Cuesta Brava, La meseta, Laderas de Arroyo Hondo, Los Arroyos, Carmen María, Fundación, Cuesta Hermosa I, II und III; La Hondonada, Savica, Las Mercedes, El Tamarindo, Obras Públicas, Los Alcarrizos Viejo, Paraíso, Los Ángeles, Los Hidalgos, Además, La Concordia, Canaán, Colinas del Norte, Samaria, Altos Arroyo Hondo III, Cerros de Arroyo Hondo III, Villa Claudia, La Puya Arroyo Hondo, Arroyo Hondo I und Ciudad Real, Palmarejo, Brisas del Norte, Invi, Paraíso, Libertador, Barrio Landia, Nuevo Horizontes, Lebrón, Hato Nuevo, km.18 de la autopista Duarte, Valle Encantado, La Guayiga, Flor de Loto, Marien, Ciudad Satélite.

Inzwischen wurde bekannt, dass der Flugverkehr landesweit nicht mehr von Flugausfällen beeinflusst sein soll. Passagiere werden gebeten, sich trotzdem vor der Abreise bei ihrer Fluggesellschaft zu informieren. Tel.: (809) 947-2225

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!