Mexiko: Mehr als 60 Tote bei Anschlag auf Kasino in Monterrey

monterrey

Datum: 26. August 2011
Uhrzeit: 01:58 Uhr
Ressorts: Mexiko, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Zahl der Opfer könnte noch ansteigen

Mindestens 61 Personen sind bei einem Brandanschlag auf ein Spielkasino in der mexikanischen Stadt Monterrey ums Leben gekommen, weitere Menschen wurden verletzt. Anschlagsgrund könnte eine verweigerte Schutzgeldzahlung im Zusammenhang mit Erpressung sein.

Nach Berichten von Augenzeugen betraten am Donnerstag (25.) um 15:50 Uhr Ortszeit rund 30 bewaffnete Männer das „Casino Royale“, schütteten in einem der Spielsalons ein brennende Flüssigkeit auf die Teppiche und steckten sie in Brand. Dabei sollen sie mehrere Brandsätze abgefeuert haben. Das Feuer breitete sich rasend schnell aus, Notausgänge waren verschlossen. Laut Staatsanwalt von Nuevo Leon, Adrian de la Garza, könnte die Zahl der Toten noch ansteigen.

Präsident Felipe Calderon verurteilte die Ereignisse in seinem Twitter-Account: „Ich bringe meine tiefe Besorgnis zum Ausdruck und gebe meine Solidarität mit Nuevo Leon und den Opfern des abscheulichen Aktes des Terrors und der Barbarei bekannt.“

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!