Hurrikan Irene verschont New York

Datum: 28. August 2011
Uhrzeit: 11:41 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Hurrikan Irene ist als Tropensturm über New York gezogen und hat weit weniger Schäden angerichtet als im Vorfeld erwartet wurde. Erste Schätzungen gehen davon aus, dass der Sturm in Nord- und Süd Carolina rund 400 Millionen US-Dollar Schaden angerichtet hat. In New York geht das Hochwasser zurück, erste Menschen laufen durch die evakuierten Gebiete. Nach Berichten der Stromversorger gab es in 4.5 Millionen Haushalten Stromausfälle.

Die Menschen in der Millionenmetropole atmen auf: Die befürchtete Katastrophe blieb aus, die Behörden haben die Situation unter Kontrolle. Zehn Menschen verloren in dem Unwetter ihr Leben, mehr als vier Millionen Haushalte entlang der Ostküste waren ohne Strom. Die meisten Opfer wurden von entwurzelten Bäumen, herabfallenden Ästen oder herumfliegenden Trümmerteilen erschlagen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Irene hat ihre Sache prima gemacht. CNN & Co hatten ihre Show mit Livecoverage UND New York blieb heil. Was will man mehr?

    Dass zur gleichen Zeit Choronie, einer der schönsten Touristenorte Venezuelas, über’s Meer evakuiert werden mußte, weil Erdrutsche Häuser und Straßen zerstörten…. wen juckts? IBM nannte Jahrzehnte lang seine Nordamerika Abteilung „The World Division“. Der Rest des Planeten gilt in dem Land des Amerikanischen Traums wohl nur als Reservat unterentwickelter Aliens.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!