Kolumbien startet Kreuzzug gegen illegalen Holzeinschlag

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 31. August 2011
Uhrzeit: 22:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Fläche von der Größe von El Salvador illegal abgeholzt

Kolumbien hat am Mittwoch (31.) einen Plan angekündigt, mit dem der illegale Holzeinschlag im Nachbarland von Venzuela eingedämmt werden soll. Das südamerikanische Land besitzt rund 640.000 Quadratkilometer Tropenwald, der die Heimat von 10 Prozent aller Tier-und Pflanzenarten der Welt ist.

Laut Präsident Juan Manuel Santos produziert sein Land jährlich 3,4 Millionen Kubikmeter Holz, 42 Prozent dieses Holzeinschlags wird illegal gefällt und verkauft. Diese beträchtliche Menge geht auf das Konto linksgerichteter Guerillas, kriminellen Banden und rechten Paramilitärs, die sich vom Verkauf des Holzes finanzieren. „Unser Land verliert jedes Jahr mehr als 330.000 Hektar Wald aus illegalen Gründen, einschließlich des illegalen Holzeinschlags zu kommerziellen Zwecken“, so Santos.

Der Plan beinhaltet eine Erhöhung der Kontrollen durch das Ministerium für Umwelt, einschließlich der Unterstützung durch das Militär. „Es wird geschätzt, dass wir durch illegalen Holzeinschlag in den letzten zehn Jahren eine Fläche von Wäldern und Forsten ähnlich der Größe von El Salvador verloren haben“, erklärte der Präsident.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: ALP

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!