Brasilien: Entscheidung zur Gestaltung des Olympiageländes für Rio 2016 gefallen

Datum: 01. September 2011
Uhrzeit: 10:25 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der Architekturwettbewerb zur Gestaltung des Olympiageländes für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro ist entschieden. Der Entwurf für einen Masterplan des Olympiaparks in Rio de Janeiro des britischen Architekturbüros AECOM unter Federführung des Architekten Bill Hanway ist als Sieger ausgewählt worden. AECOM zeichnet auch für den Masterplan des Olympiaparks für London 2012 verantwortlich.

Im Olympiapark von Rio de Janeiro, der auf der Fläche der ehemaligen Rennstrecke von Jacarepaguá entsteht, werden die Wettkämpfe in 15 olympischen und 11 paralympischen Sportarten ausgetragen. Zudem ist dort das Pressezentrum angesiedelt, in dem während der Spiele bis zu 20.000 Journalisten arbeiten werden.

Der Siegerentwurf hob sich u.a. dadurch hervor, weil er den ökologischen und urbanistischen Bestand überzeugend mit einbezog und im Hinblick auf eine Weiternutzung des Areals nach den Olympischen Spielen weiterentwickelte und ihm so eine langfristige und nachhaltige Perspektive verleiht. Einige Sportstätten werden in Trainingszentren für Athleten umgewandelt, andere wieder abgebaut. Dadurch entsteht Baugrund für Wohn- und Bürogebäude oder Bildungseinrichtungen, die hier bis 2030 entstehen sollen. In der Übergangsphase sollen auf den freigewordenen Arealen Parks und Gewächshäuser angelegt werden, damit kein Brachland entsteht. Am Ende wird ein vollkommen neuer Stadtteil auf dem Gelände entstanden sein.

Für den Wettbewerb wurden 60 Beiträge von Architekturbüros aus 18 Ländern eingereicht. Die siebenköpfige Jury bestand aus Vertretern der Bundesregierung, der Stadt Rio, der Internationalen Vereinigung der Architekten, der brasilianischen Architektenkammer und der Organisationskomitees der Olympischen und Paralympischen Spiele „Rio 2016“.

Vorstellung der Siegerentwürfe

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!