Venezuela: Autoproduktion weiterhin im freien Fall

produktion

Datum: 06. September 2011
Uhrzeit: 14:57 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Automobilindustrie produziert am Markt vorbei

Nach Angaben des Kfz-Verbandes Cámara Automotriz de Venezuela (Cavenez) wurden in Venezuela in den ersten acht Monaten des laufenden Jahres 69.628 Fahrzeuge produziert. Dies bedeutet einen Rückgang von 2.92 Prozent (2.095 Einheiten) zum Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im August verließen 9.716 Fahrzeuge die Förderbänder, im gleichen Monat des Vorjahres 11.005 (-1.289).

Schon lange produziert die venezolanische Automobilindustrie am Markt vorbei. Der Plan der Regierung von Chávez sah vor, dass die Bürger vermehrt Fahrzeuge aus heimischer Produktion kaufen. Dieser Plan schlug fehl.

Venezuela verkaufte im Jahr 2007 hinter Brasilien, Mexiko und Argentinien die meisten Autos in Lateinamerika. Inzwischen ist das Land sogar hinter Chile, Kolumbien, Ecuador und Peru gefallen und nimmt nur noch den achten Platz ein. Experten führen dies vor allem auf die nationalistische Politik zurück, welche die Privatwirtschaft erstickt. “Der Pkw-Markt in Venezuela liegt im Koma”, urteilt Raúl Álvarez, Direktor der Automobil-Fachzeitschrift La Guía del MOTOR.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cavenez

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Karl Meyer

    Ein „Rückgang von 2.92 Prozent“ ist ein freier Fall? Ähem..

  2. 2
    Der Bettler

    Es ist für mich keine ven.Produktion,wenn die Autos in Korea Taiwan und
    China hergestellt werden,und nur im Land zusammengeschraubt werden.
    Es wird nicht ein Teil in Ven.hergestellt.Der VW und Ford bleibt auch
    Produktion der jeweiligen Länder in Brasilien.Es werden die Autos nur im
    Land verkauft,und da hat Venezuela mit dem Schrottautos die aus Sicher-
    heitsgründen in Deutschland nicht mal zulassungsfähig sind,nicht viel
    Chancen ein großes Geschäft zu machen.Der Veniran war ein kompletter
    Reinfall,und der neue wird auch nicht besser,und noch dazu mit 20.000.-
    und 28.000.- $ sauteuer.Übrigens Hr. Meyer der Rückgang August 2010
    und August 2011 sind 11.71%

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!