Libyen – Venezuela: Chávez vermeidet Kritik an China

Datum: 13. September 2011
Uhrzeit: 11:46 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Schweigen im Walde

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat eine Bewertung zur Entscheidung der chinesischen Regierung, den libyschen Nationalen Übergangsrat als legitime Vertretung Libyens anzuerkennen, vermieden. Die Entscheidung Pekings vom Montag (12.) war zuvor im In- und Ausland auf ein überwiegend positives Echo gestoßen. Auch der libysche Übergangsrat selbst reagierte positiv auf die Anerkennung durch China.

„Peking wird sicherlich Gründe haben, dies zu tun“, gab Chávez in einem Telefongespräch mit dem staatlichen Fernsehsender VTV bekannt. „Jedes Land in der Welt ist souverän und kann seine eigenen Entscheidungen treffen. Wir haben unsere eigene Position, welche durch eine gemeinsame Linie der Länder der Bolivarianischen Alternative für die Völker Unseres Amerika (ALBA) gestärkt wurde“, so der bolivarische Führer, der vom politisch und wirtschaftlichen Verbündeten noch einen Kredit von vier Milliarden US-Dollar möchte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    H.C. wird sich hüten Kritik an China zu üben.Bei den Milliarden an Schulden
    an die Chinos, muß er ja endlich mal sein Schandmaul halten.

    • 1.1
      escéptico

      :-)

  2. 2
    Martin Bauer

    Auf der Weltbühne der Politik wird es immer enger für Hugo, weil selbst die letzten noch verbliebenen Kommunisten sich auf Dauer der Realität nicht verschleissen. Der venezolanische Präsident dagegen hört auf seine innere Stimme, auf mit Hühnerfüssen wedelnde Santeria Priester und auf indianische Schamanen. Das Ergebnis seiner Erkenntnisse übernehmen dann TeleSur und Amerika21.de.

  3. 3
    afrika

    Nur wird diese Tatsache am 7.10. 12 nicht helfen, weil die venezolaner gar keine Alternative zu HCF haben.
    Der hugo muss nicht mal betrügen, weil das volk auch viel zu dumm und zu faul ist.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!