Venezuela: 124.500 Menschen in zehn Jahren ermordet

crime

Datum: 17. September 2011
Uhrzeit: 17:51 Uhr
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Zwischen 9 und 15 Millionen legale und illegale Waffen

In Venezuela sind in den vergangenen zehn Jahren 124.500 Personen ermordet worden. Laut einem Bericht der Zivilgesellschaften (Paz Activa, Cofavic und Incosec) ist die Mordrate im von Hugo Chávez regierten Land damit die höchste in Südamerika.

„In den letzten 10 Jahren sind in Venezuela 124.500 Menschen durch mörderische Gewalt gestorben. Die anhaltende Unsicherheit ist das Hauptanliegen der Venezolaner/innen“, erklärt ein Sprecher der Organisation. Ein Bericht belegt, dass mehr als 80% der Mordfälle an Männern im Alter von 15 bis 44 Jahre verübt werden. Am stärksten betroffen ist die unterprivilegierte Bevölkerungsschicht, wobei 62% der Tötungsdelikte von Tätern aus der Nachbarschaft des Opfers begangen werden.

Nach Angaben des Forschungsinstituts Sicherheit für Bürger (INCOSEC) werden 70% der Tötungsdelikte von Menschen zwischen 25 und 44 Jahre begangen, 98% der Tötungsdelikte mit Schusswaffen. Im Jahr 2009 schätzte der Ausschuss für Sicherheits-und Verteidigungspolitik der Nationalversammlung, dass sich zwischen 9 und 15 Millionen legale und illegale Waffen in den Händen der venezolanischen Bevölkerung befinden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Unglaublich!!! Da wird eine mittlere Stadt ausgelöscht.Fast schon so,wie alle 10 Jahre das zünden einer Atombombe.

  2. 2
    Gustavo

    Ein Polizeisprecher sagte einmal inoffiziell: „Wenn man in Deutschland für jeden Ermordeten eine Kerze aufstellen würde, dann wären unsere Friedhöfe nachts hell erleuchtet.“
    Laut inoffizieller Statistik wird jeder dritte Mensch in Deutschland ermordet (Familie kommt z.B. mit dem Opa nicht mehr klar und gibt ihm „aus Versehen“ zu viele Pillen).
    Jedoch werden die meisten diese Morde durch die Unfähigkeit der Behörden nicht einmal als solche erkannt, oder für die Statistikpflege verheimlicht, z.B. diagnostizierte mal ein Gerichtsmediziner eine natürliche Todesursache und ging zum Mittagessen, obwohl die Frau eine Strumpfhose um den Hals hatte…

    * Offiziell hat Deutschland weniger als 3 Millionen Arbeitslose, aber 11 Millionen sind ohne Arbeit (Weltmeistertitel im Kleinrechnen der Arbeitslosigkeit)!
    * Offiziell arbeitet der durchschnittliche Deutsche 41 Stunden pro Woche. Jedoch werden laut Statistischem Bundesamt für diese Erhebung nur Menschen mit tariflicher Vollzeitstelle miteinbezogen. Laut einer Studie der OECD arbeitet der normale Arbeitnehmer + Arbeitgeber in Deutschland 31 Stunden in der Woche (1390 Stunden pro Jahr durch 44,8 Arbeitswochen (ohne Urlaub und Feiertage, die nicht auf Sonntag fallen) = 31 Stunden pro Woche). Deutschland ist nach Holland das faulste Industrieland; Griechenland arbeitet im Schnitt 50% mehr als Deutschland.
    * Offiziell ist Deutschland eines der unkorruptesten Länder der Welt.
    Nur fließen dort die Nebenjobs unser Politiker nicht mit rein (sowas ist in Frankreich oder Italien strafbar). Und Deutschland hat den Weltmeistertitel im Export von Korruption in andere Länder – aber zum Glück sitzt Transparency International in Berlin und wird von Deutschland bezahlt…

    Sie sehen, wie leicht man Statistiken fälschen kann.
    Und daher sollte man nicht so leichtfertig auf andere Länder zeigen.

  3. 3
    afrika

    Da soll mal jemand sagen die Revolution habe nichts gebracht!

    Schade nur das dieses Resultat mit 124.500 Ermordeten nicht im Wahlkampfmarerial von der Chavezpartei und in den Medien der Linken zu finden ist.

    Schade auch, dass die Wähler wohl oder übel das Chaos auch weiterhin wählen werden.

    Aber für das Regierende System sind das nur statistische Zahlen, was ca. 4,5 Tote pro 1000 Einwohner ausmacht und mehr nicht!

    Aber vielleicht kann man dieses Resultat ja auch wieder der Opposition unterstellen.

  4. 4
    Der Bettler

    Ach Gustav,Du bist schon wieder im falschen Film.Was hat jetzt die Arbeits
    losigkeit und Deine zig Links dazu,mit 124500 Ermordete zu tun? Oder mit
    9-14 Millionen illegaler Waffen ? Außerdem würde ich mich mal bei Google
    schlau machen,wieviel Morde es in 1Jahr in Deutschland gibt,und über die
    Aufklärungsrate die bei ca.90% liegt,gegenüber Ven. von 3%.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!