Hugo Chávez: „Fidel Castro widmet sich wissenschaftlichen Studien“

hugo-chavez

Datum: 18. September 2011
Uhrzeit: 09:56 Uhr
Leserecho: 10 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Forschungen über Landwirtschaft und Ernährung

Laut Hugo Chávez widmet sich der ehemalige kubanische Staatschef Fidel Castro wissenschaftlichen Studien. Dies hat der an Krebs erkrankte bolivarische Führer kurz vor seiner Abreise von Venezuela nach Havanna bekannt gegeben. Gleichzeitig bestritt er erneut Gerüchte über einen sich verschlechternden Gesundheitszustand von „El Comandante en Jefe“.

„Fidel Castro geht es gut. Alle spekulieren darüber, dass er im Sterben lag. Er hat einfach beschlossen, für eine Weile nicht mehr zu schreiben [Reflexionen des Genossen Fidel; Anm. d. Red.] und sich wissenschaftlichen Forschungen über Landwirtschaft und Ernährung zu widmen“, erklärte Chávez während einer Kabinettssitzung.

Der venezolaische Präsident war am Samstagabend (17.) mit seinem bolivianischen Amtskollegen Evo Morales zu einem vierten Zyklus der Chemotherapie auf die kommunsistisch regierte Karibikinsel geflogen. Er zeigte sich zuversichtlich, dass er innerhalb von fünf Tagen wieder nach Caracas zurückkehren könne.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubadebate

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Lügen,Lügen und Lügen !!!! Widmet sich wissenschaftlichen Studien,daß
    ich nicht lache.Menschen verarsche hoch drei.Jeder kann sich selber aus-
    malen was mit Fidel los ist.

  2. 2
    Ossito

    Wie ich aus sicherer Quelle erfahren habe, widmet sich auch Lenin wissenschaftlichen Studien.

  3. 3
    hombre

    Ich wollte immer schon anzweifeln ob Lenin wirklich Tot ist und der einbalsamierte nicht in Wirklichkeit aus Madam Tussauts Wachsfigurenkabinet stammt…:-))

  4. 4
    el ultimo marsiano

    Es gab einmal Menschen, die löffelten das Hirn ihres Anführers nach seinem Ableben, um sein Wissen und seine Fähigkeiten zu Erben. Hugo und Evo haben bestimmt schon den löffel in der hand für eine Wissenschaftliche Studie.

  5. 5
    Der Bettler

    Ist ja stark!!! Kann mir das bildlich vorstellen,wie die 2 am Bett stehen mit
    den Löffeln in der Hand.Könnte mich schief lachen.

  6. 6
    hombre

    Fidels Hirn ist schon Steif gefroren…das kann man nur noch lutschen!

    Deshalb auf einmal die 4. Chemo in Kuba…

  7. 7
    Der Bettler

    Ihr seid schon so Scherzkekse , aber gut!!!!

  8. 8
    Bolivian Angel

    Es ist beschämend das auf einer Seite die sich Latina Press nennt kaum jemand auch nur den mindest Respekt für Fidel, Evo und Hugo aufbringt.
    Sie sind keine Engel und machen Fehler.
    Aber Castro ist trotzdem ein würdiges Vorbild und Kubas Wissenschaft und Bildung ist ein Segen für ganz Südamerika z.B. der neue Impfstoff.

    • 8.1
      hombre

      Vor was Respekt haben? Wenn ein Despot nicht mal in de Lage ist sein Land zu ernähren in dem er simple und einfache Landwirtschaft zulässt? Kein Land dieser Erde kann dies als Vorbild zulassen, die Erde wäre längst verhungert mit solchen „Deppen“ an der Macht.
      Ein Land von ehemals 800.000 to Zuckerproduktion auf jetzt gerade noch 80.000 to runter zu wirtschaften muss man erst mal fertig bringen.

      und Menschenrechtsverletzungen sind in Deinen Augen Fehler?

      überlege Dir vorher was Du für einen Müll zum besten gibst…

      • 8.1.1
        Bolivian Angel

        Mit der Landwirtschaft gebe ich dir absolut recht.

        Aber ich meinte eben andere Dinge wie das Bildungs und das Gesundheitswesen.

        Das diese 2 Bereiche für ein Land der „3. Welt“ auf vorbildlichem Weg sind und teilweise sogar die Industriestaaten übertreffen ist genauso richtig wie das die Landwirtschaft äußerst Mangelhaft ist.

        Du kannst nicht mit gutem Wissen behaupten das Castro und auch Che nichts gutes bewirkt haben.

        Als Information für jeden der sich für diese Sache interessiert erscheint diese Seite ziemlich gut

        http://www.fidel-castro.de/

        Sie behandelt die Frage“Held oder Schurke“.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!