Kuba verzichtet auf Einfuhr umweltschädlicher Treibhausgase

gases-contaminantes-capa-de-ozono

Datum: 18. September 2011
Uhrzeit: 10:31 Uhr
Ressorts: Kuba, Natur & Umwelt
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Regierung gibt umweltfreundlichen Produkten den Vorzug

Kuba verzichtet auf die Einfuhr von umweltschädlichen Treibhausgasen, welche sich als schädlich für die Ozonschicht der Erdatmosphäre erweisen. Dies hat das Ministerium für Wissenschaft, Technologie und Umwelt (CITMA) am Sonntag (18.) offiziell bekannt gegeben.

Laut einem Sprecher von CITMA werden ab sofort keine Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) und andere zum Treibhauseffekt beitragenden Gase mehr eingeführt. Damit will die Regierung der Karibikinsel zur Reduzierung des anthropogenen Ausstoßes von schädlichen Treibhausgasen beitragen.

Nach Angaben von Aray Rodríguez Díaz, Ozon-Spezialist des Ministeriums, wird alternativen und umweltfreundlichen Produkten durch das Verbot die Markteinführung wesentlich erleichtert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubadebate

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    afrika

    Dass diese Gase auf der ganzen Welt schon längst zu den geächteten Gasen gehören und schon längst nicht mehr verkauft werden, zeigt auf, wie sehr vortschrittlich das sozialistische Systgem Kubas ist.

    Glückwunsch an Fidel Castro der sich ja nun mit der Wissenschaft abgibt.
    Na ja, vielleicht gibt ihm der Hugo mal einen Ehrendoktortitel.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!