Venezuela baut weitere 7.000 Wohnungen mit Unterstützung des Iran

iran_venezuela

Datum: 24. September 2011
Uhrzeit: 00:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Bereits 10.000 Wohnungen fertiggestellt

Anlässlich des Besuches einer hochrangigen iranischen Delegation in Venezuela haben Vertreter beider Staaten neun bilaterale Abkommen unterzeichnet. Eine der Vereinbarungen sieht den Bau weiterer 7.000 Wohnungen in dem südamerikanischen Land vor.

„Wir haben bereits 10.000 Wohnungen in unserem Land gebaut, weitere 17.000 befinden sich im Aufbau. Heute haben wir einen Auftrag für weitere 7.000 unterzeichnet“, gab Ricardo Menendez, Minister für Wissenschaft, Technologie und mittelständische Unternehmen bekannt. Er wies darauf hin, dass mit der Unterzeichnung dieser Abkommen die „Gran Misión Vivienda“ gestärkt wird. Darüber hinaus berichtete Menendez, dass Fortschritte bei der Bereitstellung von Materialien für den Bau von Wohnmöglichkeiten und zur Industrialisierung des Landes gemacht worden sind.

Nach Unterzeichnung der Verträge gab Außenminister Nicolás Maduro bekannt, dass der geplante Besuch des iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad in Venezuela nach Vereinbarung beider Regierungen verschoben wurde. “Beide Regierungen haben entschieden, dass das Datum des Besuches auf einen anderen Zeitpunkt verschoben wird. Wir werden mit dem Besuch bis zur vollständigen Wiederherstellung der Gesundheit von Präsident Hugo Chávez warten. Unser lieber Bruder Präsident Mahmud Ahmadinedschad wird uns in den kommenden Wochen, vielleicht in den kommenden Monaten, besuchen”, so Maduro.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!