Barcelona und Lionel Messi fertigen Atlético Madrid mit 5:0 ab

Datum: 24. September 2011
Uhrzeit: 17:51 Uhr
Ressorts: Argentinien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Unglaublicher Lionel Messi

Der FC Barcelona traf am 6. Spieltag der spanischen Primera División am Samstagabend (24.) im Camp Nou auf Atletico Madrid. Die Katalanen zelebrierten Fußball von einem anderen Planeten und besiegten ein chancenloses Madrid mit 5:0. Ein erneut überragender Lionel Messi sorgte mit seinem Hattrick dafür, dass Barca unbesiegbar erscheint.

Barca spielte Atlético in den ersten 45 Minuten in Grund und Boden, den Zuschauern wurde ein Spiel auf ein Tor geboten. Bereits in der 9. Minute klingelte es zum ersten Mal im Kasten von Thibaut Courtois. David Villa legte sich einen Traumpass mit der Brust vor, ein Haken reichte um Miranda aussteigen zu lassen und aus acht Metern die Kugel ins lange Eck zum 1:0 einzuschieben. In der 15. Minute bereits das 2:0 durch ein Eigentor. Keeper Courtis konnte einen Ball von Messi direkt auf das Bein von Miranda abwehren, von dort prallte das Leder ins Tor. In der 26. Minute dribbelte „La Pulga“ durch die völlig überforderte Hintermannschaft der Gäste und schoss aus sieben Metern ins kurze Ecke zum 3:0 ein. Die Stimmung war phantastisch, die Fans erhoben sich von ihren Sitzen und huldigten mit Messiii, Messiiii, Messiiiii ihrem argentinischen Superstar. Danach schalteten die Katalanen einen Gang zurück, nach 45. Minuten ging es beim Spielstand von 3:0 für Barca zum Pausentee in die Katakomben.

Zum Beginn der zweiten Halbzeit nahmen die Mannen von „Pep“ Guardiola das Tempo etwas zurück, ohne jedoch die Kontrolle abzugeben. Wahrscheinlich hatten die Spieler bereits das Champions League-Rückspiel gegen den AC Mailand im Hinterkopf und nutzen die restliche Spielzeit zum aufwärmen. Dani Alves und Messi spielten sich den Ball wie im Traing zu, Madrid hatte keine Chance. In der 67. Minute fast das 4:0. Nach einem unglaublichen Pass von Messi auf David Villa scheiterte dieser aus zehn Metern vor Courtois, dem besten Mann der Gäste. Der kleine argentinische Wirbelwind bewies mit seinem 4:0 in der 78. Minute, dass er mit Abstand der beste Spieler der Welt ist. 30 Meter vor dem Tor zog er mit einem unwiderstehlichen Solo auf und davon und netzte erfolgreich ein. Messi hatte noch nicht genug und krönte in der 91. Minute seine außerirdische Leistung mit dem 5:0 Endstand.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!