Zelaya wird in der Dominikanischen Republik erwartet

airportzelaya-big

Datum: 27. Januar 2010
Uhrzeit: 17:08 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der konservative Unternehmer Porfirio Lobo ist der neue Präsident von Honduras. Kurz zuvor hatte der Kongress eine Amnestie für alle Verbrechen im Zusammenhang mit dem Staatsstreich vom 28. Juni 2009 erlassen und damit eine der Forderungen der internationalen Gemeinschaft erfüllt. Damit zeichnet sich im mittelamerikanischen Honduras ein Ende der politischen Krise ab.

Der neue Präsident ernannte am Dienstag 13 Minister, darunter drei ehemalige Konkurrenten und kündigte gleichzeitig an, dass er den durch einen Putsch gestürzten ehemaligen Präsidenten Zelaya beim Verlassen der Botschaft von Brasilien begleiten werde.

„Ich werde persönlich in die brasilianische Botschaft gehen und Zelaya zum Flughafen begleiten. Von dort wird er in die Dominikanische Republik fliegen“, teilte Lobo mit.

Ein Konvoi von fünfzehn Fahrzeugen begleitete den Ex-Präsidenten von Honduras, Manuel Zelaya  und der Dominikanischen Republik, Leonel Fernández, zum Flughafen.

Die Behörden in der Dominikanischen Republik erwarten zur Stunde die Ankunft des durch einen Putsch gestürzten Ex-Präsidenten von Honduras. Laut dem Botschafter der Dominikanischen Republik in Honduras, José del Carmen Acosta, erhielt Manuel Zelaya ein Visa mit einjähriger Aufenthaltsgenehmigung. „Die Dominikanischen Regierung erteilte Herrn Zelaya ein Visum für ein Jahr, genug Zeit, um seine Zukunft zu definieren“, so José del Carmen Acosta.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!