Metallica beschliesst Metal-Abend bei Rock in Rio

Metallica Frontmann James Hetfield

Datum: 26. September 2011
Uhrzeit: 02:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Band präsentiert grösste Hits der 30-jährigen Karriere

Mit den größten Hits ihrer bislang 30-jährigen Karriere hat Metallica den Metal-Abend beim Musikmarathon Rock in Rio beendet. Rund 100.000 Menschen feierten die US-amerikanische Band rund um Gitarrist und Leadsänger James Hetfield. Diese lieferte nicht nur ein musikalisches Feuerwerk ab, auch pyrotechnisch hatte die Show allerhand zu bieten.

Bereits beim dritten Lied „Fuel“ schossen meterhohe Stichflammen aus dem Bühnenboden – begleitet von einem gigantischen Donnerschlag. Begonnen hatte der heiß ersehnte Auftritt, für den zahlreiche Fans teilweise bis zu 20 Stunden Wartezeit in Kauf genommen hatten, mit einer Videoeinspielung und dem Song „Creeping Death e For Whom The Bells Tolls“.

Auf der Setlist standen zudem Lieder wie „Orion“, „All Nightmare Long“ oder „Enter Sandman“. Natürlich durfte auch der Klassiker „Master of Puppets“ nicht fehlen. Zum krönenden Abschluß intonierte der inzwischen 48-jährige Hetfield das Erfolgsstück „Seek and Destroy“.

Den Metal-Abend hatte Stunden zuvor die brasilianische Band Glória eröffnet. Danach standen die Auftritte von Coheed and Cambria, Motörhead und Slipknot auf dem Programm. Letztere sorgten für Mißstimmung bei den anwesenden Journalisten, nachdem sie kurzerhand das Fotografieren im Bühnenbereich verboten.

Rock in Rio 2011 legt nun eine dreitägige Verschnaufpause ein, bevor es am kommenden Donnerstag mit einen nachträglich eingeschobenen Extratag weitergeht. Bis zum kommenden Sonntag werden bei der inzwischen vierten Ausgabe des Musikspektakels in der brasilianischen Millionenmetropole noch internationale Stars wie Stevie Wonder, Shakira, Lenny Krawitz, Coldplay, System of a Down und Guns N’Roses auftreten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAPF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!