Herabstürzendes Unbekanntes Flug-Objek in Argentinien – Update I

ex

Datum: 26. September 2011
Uhrzeit: 08:46 Uhr
Ressorts: Argentinien, Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Blauer Feuerball zerstörte zwei Häuser

In Argentinien soll ein vom Himmel herabstürzendes UFO (Unbekanntes Flug-Objekt) eine Frau getötet und neun weitere Personen verletzt haben. Laut einem Bericht von Radio 10 Buenos Aires fiel das brennende Objekt urplötzlich vom Himmel, zerstörte zwei Häuser und mehrere Autos vollständig.

Mehrere Augenzeugen berichteten von einem Zittern und einen gewaltigen Aufschlag. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag (25.) um 02:00 Uhr Ortszeit in der Stadt Esteban Echeverría (270.000 Einwohner), etwa 25 Kilometer von der Hauptstadt Buenos Aires entfernt. „Wir sahen einen blauen Feuerball am Himmel, der auf die Erde fiel. Wir fühlten ein Zittern und es lag der Geruch von Schießpulver in der Luft“, gab ein verstörter Augenzeuge im Interview bekannt. Die lokale Polizei bestätigte, dass eine Frau getötet und sechs weitere Personen mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

„Wir haben keine Erklärung für diese Explosion. Die Anwohner berichten von einem unbekannten Objekt, welches plötzlich vom Himmel fiel. Ebenfalls soll nach dem Absturz bei einigen Autos die Zündung nicht mehr funktioniert haben“, teilte Guillermo Pérez, Kommandant der örtlichen Feuerwehr mit. Anwohner der benachbarten Städte Ezeiza und Temperley, südlich von Buenos Aires, verspürten nach eigenen Angaben die Explosion ebenfalls. Inzwischen wurde ein „Augenzeuge“, der das Handy-Foto einer mysteriösen Feuerkugel präsentierte, verhaftet und des Meineids angeklagt. Er hatte zugeben, dass die Aufnahme manipuliert war und er gelogen hatte.

Nach anfänglichen Spekulationen beginnen sich die Ungereimtheiten zu entwirren. Nachdem die Untersuchungsbehörden keinen Einschlagkrater entdeckten, zweifelten sie die Aussagen der Anwohner an. Mittlerweile wurde eine 45 Kilogramm schwere Gasflasche entdeckt, welche ohne Erlaubnis der zuständigen Behörden mit einem Pizza-Ofen verbunden war. Die Schlauchverbindung soll nach ersten Ermittlungen ein Leck aufweisen, welches zur Explosion geführt haben könnte.

Update-27.09: Am Dienstag (27.) teilten die Behörden mit, dass alle Gasanschlüsse in Ordnung waren und die Installation von einer professionellen Firma ausgeführt wurde. Ebenfalls ist der Pizza-Ofen unbeschädigt. Inzwischen sind mehrere Psychologen im Einsatz, da die Anwohner unter einem Trauma leiden. Die Version eines herabstürzenden Himmelskörpers wird in allen Interviews tunlichst vermieden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Warum fragen die nicht mal bei der NASA nach? Vielleicht war dies deren bereits für Samstag erwarteter Satellit?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!