Rock in Rio: Trinkwasser-Fontänen trotz tropischer Temperaturen abgeschaltet

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 29. September 2011
Uhrzeit: 18:07 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Den Besuchern des Megaspektakels Rock in Rio 2011 blieb heute weitestgehend die ersehnte Erfrischung verwehrt. Die zahlreichen Wasserfontänen am Eingang der Cidade do Rock wurden trotz tropischer Temperaturen von über 30 Grad nach nur etwa einer Stunde überraschend abgeschaltet.

Die bereits kurz nach Öffnung des Festivalgeländes hereinströmenden Fans konnten sich jedoch zumindest kurzfristig an den aus dem Boden kommenden Springbrunnen abkühlen. Wer später kam, der sah nur noch einige Pfützen und musste notgedrungen die sanitären Einrichtungen aufsuchen, um sich dort an einem Waschbecken den Schweiß der Wartezeit in den endlosen Schlangen vom Gesicht zu waschen.

Wer jedoch zeitig gekommen war, genoß sichtlich das kühle Nass und planschte ausgiebig. Zudem war die Installation beliebtes Fotomotiv. Nach dem erfrischenden Bad war dann auch noch genug Zeit, um sich den Nachmittag über von der gleißenden Sonne trocknen zu lassen.

Auch nach mehrmaliger Nachfrage konnte seitens der Organisatoren kein Grund für das urplötzliche Abschalten der mit Trinkwasser betriebenen Fontänen genannt werden. Augenzeugen berichteten jedoch von Personal, die kurz zuvor an einem Schacht in der Nähe der Anlage gearbeitet hatten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!