Stevie Wonder: Greatest Hits live bei Rock in Rio

Stevie Wonder bei Rock in Rio

Datum: 30. September 2011
Uhrzeit: 02:46 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Vater und Tochter überraschen mit "The Girl From Ipanema"

Mit den größten Hits seiner Karriere hat Motown-Altstar Stevie Wonder rund 100.000 Menschen in Rio de Janeiro in Brasilien begeistert. Sein Auftritt gegen 1:45 Uhr am frühen Freitagmorgen war er der krönende Abschluß des vierten Festivaltages von Rock in Rio 2011, der ganz im Zeichen der Black Music stand.

Allerdings bot die aus 20 Liedern bestehende Setlist kaum Überraschungen. Ähnlich wie bei seinen Auftritten in den vergangenen Jahren – seit 6 Jahren hat der heute 61-jährige keine neue Platte herausgebracht – bestand diese vornehmlich aus Hits der 60er, 70er und 80er Jahre. Den Anfang machte dabei „How Sweet It Is“ von Marvin Gaye. Nur zwei Lieder später interpretierte er zudem den Michael Jackson – Hit „The Way You Make Me Feel“.

Später folgten mit „Higher Ground“, „Living For A City“ und „Don’t You Worry ‚Bout A Thing“ drei Hits der Soul-Legende, bevor er seine Tochter Aisha Morris auf die Bühne rief. Beide überraschten dann doch die Anwesenden mit der Intonierung des Bossa Nova-Welthits „The Girl From Ipanema“ von Tom Jobim.

Im weiteren Verlauf konnten die Fans des Ausnahmekünstlers, der mit dem Konzert seine Premiere bei Rock in Rio feierte, zu Balladen wie „Overjoyd“ oder „I Just Call To Say I Love You“ die lauwarme Nacht in der brasilianischen Millionenmetropole genießen. Beendet wurde die fast zweistündige Show mit einem Medley aus „Superstition“, „Isn’t She Lovely“ und „Fever“ sowie dem Song „As“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAPF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!