TACO-Shirts preiswerte Alternative zu offiziellen Produkten

jeans und t-shirts

Datum: 30. September 2011
Uhrzeit: 18:03 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Jeans-Boutique als Alternative zu offiziellem Verkaufsshop

Wer sich beim Musikspektakel Rock in Rio mit einem passenden T-Shirt einkleiden will, muss nicht unbedingt auf die exorbitant teuren Produkte der offiziellen Verkaufsstellen zurückgreifen. Der brasilianische Jeans-Hersteller TACO bietet in einer eigens auf dem Festivalgelände errichteten Boutique nicht nur viel Unterhaltung sondern auch noch deutlich günstigere Preise.

TACO selbst will mit seinem Engagement beim weltweit bekannten Rockfestival in Rio de Janeiro vor allem die eigene Marke bekannter machen. Dafür wurde unter anderem ein Stand kreiert, auf denen die den Jahreszeiten angepasste Werbemaßnahmen zu bewundern sind. Auch eine Drehscheibe, deren darauf montierte Figuren sich im Stroboskoplicht zu bewegen scheinen, findet bei den Besuchern viel Anklang.

Zahlreiche T-Shirts sind selbst mit einem Motiv von Rock in Rio bereits ab 10 Euro erhältlich, am offiziellen Verkaufsstand kostet es rund das Dreifache. Für den Preis bekommt man bei dem brasilianischen Bekleidungshersteller dann schon eines der zahlreichen Jeans-Modelle. Große Auswahl haben sowohl Männer als auch Frauen, nur Kinder bleiben auf der Strecke. Diese können jedoch zumindest die hinter einer Glasscheibe aus Jeans gefertigten „wandernden Fische“ beobachten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAPF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!