Shakira und Ivete Sangalo versprechen „große Überraschung“

sangalo-shakira

Datum: 30. September 2011
Uhrzeit: 19:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Künstlerinnen planen geheimnisvolle Hommage

Die kolumbianische Sängerin Shakira hat in einem Interview angekündigt, am Freitag (30.) beim Musikspektakel Rock in Rio 2011 gemeinsam mit dem brasilianischen Axé-Star Ivete Sangalo auf der Bühne zu stehen und zu singen.

Nähere Details über den historischen Auftritt wollten jedoch beide Künstlerinnen nicht verraten. Es soll sich aber um eine musikalische Ehrerbietung handeln. „Es wird eine große und sehr schöne Hommage werden. Und ich bin mittendrin und das ist das Schönste“ so Ivete Sangalo geheimnisvoll im TV-Sender Globo.

Ivete Sangalo und Shakira präsentieren sich am fünften Abend des Musikmarathons auf der Weltbühne in der Cidade do Rock in Rio de Janeiro in Brasilien. Laut der Setlist wird Shakira unter anderem Hits aus ihren jüngsten Album „Sale El Sol“ intonieren. Allerdings werden auch Klassiker wie „Hips Don’t Lie“ oder „Whenever, Wherever“ nicht fehlen. Die Kolumbianerin ist die letzte Attraktion, ihr Auftritt ist für gegen 1 Uhr morgens geplant.

Den Abend beginnt der brasilianische Rapper Marcelo D2, danach steht die Rockband Jota Quest auf der Bühne. Nach Ivete Sangalo soll dann noch Lenny Krawitz die 100.000 Zuschauer in der „Rockstadt“ anheizen, bevor Shakira mit ihrer Show den Abend abschließt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Handout/Internet

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!