Ivete Sangalo holt Carnaval da Bahia zu Rock in Rio

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 01. Oktober 2011
Uhrzeit: 00:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Sängerin überzeugt mit Axé und energiegeladener Show

Die brasilianische Sängerin Ivete Sangalo hat mit ihrem im Vorfeld heftig diskutierten Auftritt bei Rock in Rio das Herz und den Geschmack der Zuschauer getroffenen. Rund 100.000 Menschen feierten in der Cidade do Rock die Show der vor allem aus dem Karneval von Salvador de Bahia bekannten Musikerin.

Vor Monaten, als die Teilnahme der beliebten Künstlerin an dem Musikmarathon angekündigt wurde, hatten Rockfans heftig dagegen protestiert. Ihrer Meinung nach gehöre die Stilrichtung Axé keinesfalls zu Rock in Rio. Doch Sangalo ignorierte die Kritik und verwandelte das Festgelände in eine Feiermeile, wie man sie eben nur aus dem im Nordosten des Landes angesiedelten Karneval kennt.

In knapp 70 Minuten präsentierte sie vornehmlich die größten Hits ihrer Karriere und überzeugte dabei vollends durch ihr Temperament. Voller Energie huschte sie über weite Strecken von einem Bühnenrand zum anderen und spielte dabei auch liebevoll mit dem Publikum. Zum Ende ihres Auftritts wagte sie sich sogar nach unten in den Sicherheitsbereich, umarmte einige Fans und klatschte zahlreiche ihr hingestreckte Hände ab.

Die Show begann sie mit dem Song „Brasileiro“, danach standen unter anderem „Acelera aê“, „Abalou“, „Festa“ und „Sorte grande“ auf der Setlist. Aber auch „Poeira“, „Cadê Dalila?“ und das von Lionel Richie geschriebene Stück „Easy“ fanden enormen Beifall. Zudem überraschte die 39-jährige durch eine gelungene Version des Superhits „More Than Words“ von der Gruppe Extreme.

Für die mehr als sympathische Sängerin war es nicht der erste Auftritt bei Rock in Rio, sie hatte bereits bei früheren Ausgaben in Madrid und Lissabon auf der Bühne gestanden. Ihr Debüt in der Geburtsstadt des Festivals widmete sie ihrem einjährigen Sohn Marcelo.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAPF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!