Shakira-Fanclub in Brasilien mit Musikwunsch bei Rock in Rio

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 01. Oktober 2011
Uhrzeit: 01:04 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► 'Estoy Aqui' erster Song der Show der Kolumbianerin

Mitglieder des Shakira-Fanclubs in Brasilien sind mit einem extra angefertigten Transparent zur angekündigten Show der Sängerin bei Rock in Rio 2011 gereist. Darauf bitten sie die kolumbianische Musikerin, bei ihrem Konzert am frühen Samstagmorgen den Song „Estoy Aqui“ zu intonieren.

Die Fans haben zudem stundenlange Wartezeiten auf sich genommen, um möglichst in der ersten Reihe vor der Bühne zu stehen. Dort konnten sie dann das Spruchband mit der Aufschrift „Singe ‚Estoy aqui‘! Brasilien liebt dich!“ gut sichtbar im Bühneninnenraum befestigen.

Und der Wunsch dürfte sogar erfüllt werden. Denn nach der vorläufigen Setlist, die agência latina press vorliegt, ist dies der Eröffnungssong der 18 Lieder umfassenden Show. Abschluß bildet demnach der WM-Song „Waka-Waka“. Davor wird Shakira vermutlich gemeinsam mit Ivete Sangalo den brasilianischen Hit „País tropical“ intonieren, was bereits am Nachmittag als geplante „große Überraschung“ in den Medien durchsickert.

Shakira beschließt als Headliner den fünften der sieben Veranstaltungstage von Rock in Rio 2011. Den Abend hatte der brasilianische Rapper Marcelo D2 eingeleitet, danach präsentierten Jota Quest und Ivete Sangalo ihre Shows. Vorletzter Programmpunkt der erneut langen Nacht war der US-amerikanische Musiker Lenny Kravitz.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAPF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!