US-Präsidentschaftskandidat schlägt militärische Rolle der USA in Mexiko vor

Datum: 02. Oktober 2011
Uhrzeit: 10:45 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Gedankenspiele eines Republikaners

Im Kampf um den Drogenkrieg hat der texanischen Gouverneur und Präsidentschaftskandidat der Republikaner, Rick Perry, eine Truppenentsendung nach Mexiko vorgeschlagen. Dies gab Perry während einer Wahlkampfveranstaltung im US-Staat New Hampshire bekannt. „Vielleicht ist es erforderlich, dass unser Militär die dortige Regierung im Krieg gegen die Drogenkartelle unterstützt“, so Perry, der als aussichtsreicher Kandidat für das höchste Amt in den USA gilt. Der Gouverneur gab keine weiteren Details über die Art und Weise einer möglichen militärischen Intervention bekannt.

Ein solcher Schritt würde weit über das derzeitige US-Engagement im Kampf gegen die mexikanischen Drogenkartelle hinausgehen. Die Obama-Administration bietet derzeit erhebliche materielle Unterstützung für die mexikanischen Sicherheitskräfte, die Geheimdienste beider Staaten arbeiten eng zusammen. Truppen der US-Nationalgarde werden eingesetzt, um die Sicherheit an den Grenzen zu erhöhen. Ebenfalls befinden sich unbemannte Drohnen über der Grenzregion im Einsatz.

Jeder Einsatz der US-Streitkräfte auf mexikanischem Territorium wäre mit ziemlicher Sicherheit für die mexikanischen Behörden nicht akzeptabel. Mexiko verlor rund die Hälfte seines Territoriums nach einem Krieg in den 1840er Jahren an die USA und ist seitdem sehr bedacht auf die Wahrung seiner Souveränität. Die mexikanische Verfassung beinhaltet ebenfalls strenge Beschränkungen für ausländische Interventionen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!