Offiziell: Rock in Rio kehrt 2013 nach Brasilien zurück

Medina, Paes, Rock in Rio 2013

Datum: 02. Oktober 2011
Uhrzeit: 19:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Medina will Besucherzahl auf 85.000 reduzieren

Rock in Rio wird auch 2013 wieder in seiner Geburtsstadt Rio de Janeiro stattfinden. Dies kündigte Festivalgründer Roberto Medina am Sonntag (2.) auf einer Pressekonferenz in der Cidade do Rock an. Der Unternehmer aus Brasilien versprach zudem auch einige Änderungen. So will er unter anderem die tägliche Besucherzahl von 100.000 auf 85.000 reduzieren. Mehr Veranstaltungstage soll es im Gegenzug allerdings nicht geben.

„Wir werden es bei sieben Tagen belassen, vielleicht sind es auch nur sechs“ so Medina an der Seite von Rios Bürgermeister Eduardo Paes im VIP-Zelt der Cidade do Rock. Als Gründe für die Reduzierung der Besucherzahl nannte Medina den Wunsch nach einer besseren Bewegungsfreiheit für die Rockfans auf dem 150.000 Quadratmeter großen Gelände.

Die erstmalig bei Rock in Rio eingeführte Rock Street mit Ladengeschäften und die anderen Attraktionen sollen grundsätzlich bestehen bleiben. Diese seien sehr gut angenommen worden. Medina plant dabei, eine weitere Bühne für Street Dance auf dem Festivalgelände zu integrieren und die Shows auf den Nebenbühnen flexibler zu gestalten.

Bürgermeister Eduardo Paes zeigte sich erfreut von der Entscheidung, das Festival auch weiterhin in Rio de Janeiro auszurichten. In diesem Zusammenhang müsse man auch die Weltmeisterschaft 2014 und die Olympiade 2016 im Auge behalten. Für die nächste Ausgabe versprach er eine Optimierung der An- und Abreise der Festivalbesucher durch die sich derzeit im Bau befindliche Schnellbusverbindung. Hier war es in den vergangenen Tagen teilweise zu chaotischen Situationen gekommen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAPF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!