CeBIT: Hightech-Branche startet Partnerschaft mit Brasilien

Datum: 04. Oktober 2011
Uhrzeit: 08:03 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Infrastruktur-Investitionen und wachsende kaufkräftige Mittelschicht

Die deutsche Hightech-Branche und die Deutsche Messe AG als Veranstalter der CeBIT erwarten von einer engen Zusammenarbeit mit Brasilien starke Impulse. Am Montag (3:) wurden in Sao Paulo die Verträge für eine enge Partnerschaft unterschrieben. Die Deutsche Messe und der brasilianische Verband Softex unterzeichneten ein umfangreiches Kooperationsabkommen zur CeBIT 2012. Parallel dazu besiegelten BITKOM sowie der Verband Brasscom eine entsprechende Vereinbarung.

„Brasilien gehört zu den wirtschaftlich dynamischsten Ländern der Welt und bietet viele Chancen für deutsche Hightech-Anbieter“, sagte BITKOM-Präsidiumsmitglied Karl-Heinz Streibich bei der Unterzeichnung der Kooperationsverträge in Sao Paulo. „Große Infrastruktur-Investitionen und eine wachsende kaufkräftige Mittelschicht machen Brasilien zu einem attraktiven Markt und Partner.“

„Die CeBIT freut sich auf Brasilien als Partnerland 2012. Das ist eine große Chance, die sehr guten Beziehungen zu unseren brasilianischen Partnern zu vertiefen. Das enorme Wachstumspotenzial macht das Land zu einem Muss für internationale Konzerne und ist auch für kleine und mittlere Unternehmen eine äußerst interessante Option“, sagte Messe-Vorstandsmitglied Ernst Raue.

Seit fast 30 Jahren ist die Deutsche Messe in Brasilien aktiv. Die ersten brasilianischen Aussteller präsentierten sich bereits 1987 auf der CeBIT. Um ihr Engagement in Südamerika zu stärken, gründete die Deutsche Messe 1999 in Sao Paulo und Curitiba eine eigene Tochtergesellschaft. Mit der Unterstützung vor Ort wurde unter anderem die ITK-Fachmesse für den südamerikanischen Raum BITS (Business IT South America) ins Leben gerufen.

Vom 6. bis 10. März 2012 holen die Deutsche Messe und BITKOM nun das Flair Brasiliens nach Hannover. Erstmals wird dann ein südamerikanisches Land Partner des weltweit wichtigsten Ereignisses der digitalen Wirtschaft sein. Mit zahlreichen Veranstaltungen wird auf der CeBIT über das Partnerland informiert. Einer der Höhepunkte ist der Deutsch-Brasilianische ITK-Gipfel am 6. März 2012 mit hochrangigen Regierungsmitgliedern und Persönlichkeiten aus der Wirtschaft. „Die CeBIT ist eine hervorragende Plattform für Geschäfte – aber auch, um mit Politikern beider Länder über die Informationsgesellschaft von morgen zu sprechen“, betonte Streibich, der die Branchen-Kooperation mit der brasilianischen ITK-Industrie gemeinsam mit BITKOM-Präsidiumsmitglied Ulrich Dietz auf den Weg brachte. Eine international abgestimmte Technologie-Politik werde immer wichtiger. Messe-Vorstandsmitglied Raue sagte: „Mit Brasilien haben wir eine der wachstumsstärksten Nationen der Welt zu Gast. Die Brasilianer werden sich auf der CeBIT 2012 als moderne Hightech-Nation und attraktiver Wirtschaftspartner präsentieren.“

Auf den Deutsch-Brasilianischen ITK-Gipfel folgen Experten-Workshops. BITKOM will damit auch mittelständischen Unternehmen helfen, ihre internationalen Aktivitäten erfolgreich auszubauen. Deutschland präsentiert sich als attraktiver Partner für die brasilianische Wirtschaft: Mit einem Volumen von 145 Milliarden Euro ist der deutsche Markt für IT, Telekommunikation und digitale Unterhaltungselektronik 2011 der größte Europas. 2012 soll der Markt auf 148 Milliarden Euro wachsen.

Der brasilianische ITK-Markt legt stark zu. Für 2011 rechnet das Marktforschungsinstitut EITO mit einem Wachstum um sechs Prozent auf 87 Milliarden Euro, für 2012 mit einem weiteren Plus von sechs Prozent auf 92 Milliarden Euro. Damit wächst Brasilien stärker als viele EU-Länder.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!