Venezuela: Jugendlicher beim Fussballspiel mit Kopfschuß getötet

Datum: 05. Oktober 2011
Uhrzeit: 14:51 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In der venezolanischen Stadt Santa Cruz de Aragua ist ein 18-jähriger beim Fussballspiel von einem Unbekannten mit einem Kopfschuß ermordet worden. Javier Francisco Yépez Guillén erlag seinen Verletzungen am Rande des Sportplatzes, der Täter flüchtete unerkannt.

„Mein Sohn hat fröhlich das Haus in Fußballbekleidung verlassen- fünf Minuten später teilte mir ein Bekannter mit, dass er auf dem Fußballplatz erschossen wurde“, erklärte ein verzweifelter und bestürzter Francisco Yépez.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    afrika

    Wenn man hier lebt, wird man langsam abgestumpft, und findet oft keine Worte mehr. Dies ist ein Schicksal, das alle 30 Minuten in Venezuela eine Familie trifft. Leider macht sich die kranke Regierung darüber keine grossen Gedanken, weil man sich täglich selber feiern muss, dass man das blöde Volk von Venezuela täglich neu verarschen kann.

    Bald denke ich die Mehrheit der Venezolaner wolle genau so leben, und sind glücklich, wenn sie ihren König huldigen können.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!