Ärzte besorgt über den Gesundheitszustand von Brasiliens Präsidenten

lula

Datum: 29. Januar 2010
Uhrzeit: 11:07 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Aus gesundheitlichen Gründen musste der brasilianische Präsident Luiz Inacio Lula da Silva seine Reise zum Weltwirtschaftsforum in Davos kurzfristig absagen. Alter, Gewicht, Stress und Rauchen haben nach Ansicht brasilianischer Ärzte dazu beigetragen, dass der brasilianische Präsident zu einer Ruhepause gezwungen wurde.

Der 64-jährige Staatschef befand sich bereits in seiner Präsidentenmaschine, die ihn von Recife aus in die Schweiz bringen sollte. Dort sollte dem charismatischen brasilianischen Staatschef der World Statesman Award verliehen werden. Kurz vor dem Start erlitt Lula jedoch nach Angaben seines Arztes einen Bluthochdruck-Anfall. Lula da Silva, der sich zuerst weigerte in ein Krankenhaus transportiert zu werden, verbrachte eine Nacht im Hospital, welches er mittlerweile wieder verlassen konnte.

Nach Angaben der Spezialisten treffen auf den Präsidenten ziemlich alle Risikofaktoren eines Schlaganfalls zu. Alter, Gewicht, Stress und Rauchen-erschwerend permanenter Blutdruck, unter dem mindestens 20% der brasilianischen Bevölkerung leiden, stehen dabei in der Liste der Faktoren an oberster Stelle. Der Arzt des Präsidenten, Cleber Ferreira, zeigt sich besorgt über den Gesundheitszustand von Lula da Silva.

„Mit einer Grösse von 1,70 Meter und einem Gewicht von 80 Kilo gilt der Präsident als übergewichtig. Zusätzlich raucht und trinkt er Alkohol. In diesem Alter ist dies mit einer erhöhten Inzidenz verbunden. In nur acht Tagen besuchte er sieben Staaten. Dort hielt er sich jeweils für vier bis fünf Stunden auf. Dies bedeutet einen ungeheuren Stress und kann zu größeren Problemen, wie Nierenversagen, Herzinfarkt oder Schlaganfall führen.

Den Global Statesmanship Award hat am frühen Samstagmorgen stellvertretend für Inacio Lula da Silva der brasilianische Außenminister Celso Amorim entgegengenommen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!