Brasilien: Foxconn beginnt mit der Produktion von iPad3 und iPhone

ipad

Datum: 14. Oktober 2011
Uhrzeit: 08:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Investition von 12 Milliarden Dollar geplant

Die taiwanesische Firma Foxconn hat bestätigt, dass sie im Dezember mit der Herstellung des iPhone in Brasilien beginnen wird. Ebenfalls wird mit der Produktion des iPad 3 nach Ablauf einer Frist begonnen. Foxconn Chairman Terry Gou und der brasilianische Minister für Wissenschaft und Technologie, Aloízio Mercadante Oliva, gaben bekannt, dass das Unternehmen mit der Montage des iPad 3 bis Ende Dezember in seinem Werk in Jundiai (Bundesstaat Sao Paulo) beginnen wird.

„Das iPhone ist bereit für die Massenproduktion und das iPad wird ebenfalls produziert“, teilte Mercadante nach einem Treffen zwischen Gou und Präsidentin Rousseff mit. Nach seinen Worten stehen beide Seiten zudem in Verhandlungen über neue Investitionen von Foxconn, zu denen zwei neue Fabriken zur Montage der Touch-Screen-Monitore gehören. Foxconn plant für die kommenden Jahre eine Investition von rund 12 Milliarden US-Dollar im grössten Land Südamerikas. Mit weiteren Steuerbefreiungen sollen ebenfalls Unternehmen wie Samsung und Motorola nach Brasilien gelockt werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!