Schlacht um Lebensmittel in Haiti

Haiti

Datum: 29. Januar 2010
Uhrzeit: 12:34 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Auf dem Champ de Mars, einem grossen Platz in der Mitte der Stadt Port-au-Prince und in unmittelbarer Nähe des National Palace, werden jeden Tag tausende von Essensrationen angeliefert.

Während regelmäßig Wasser verteilt wird, ist die Nahrung knapp. Deshalb laufen hinter jedem neu ankommenden Lastwagen Heerscharen von Menschen. Heute morgen wurden vier Lkw von einer Bande überfallen und geplündert.

Der Konvoi wurde von rund einem Dutzend Polizisten und einigen Freiwilligen begleitet. Der hungrig Mob überwältigte die Beamten und sprang auf die Lastwagen. Es begann eine Schlacht um die Lebensmittel. Die Plünderer stahlen innerhalb kürzester Zeit alle Säcke mit Reis, Öl, Nudeln und Milchpulver.

Dies war das zweite Mal, dass der Mob und organisierte Banden Nahrungsmittel-Lastwagen in der Hauptstadt überfielen. Polizisten feuern immer öfter mit Tränengas in die Menge, um die Unruhen zu beenden. Immer mehr Banden ziehen plündernd durch die Stadt. Gut zwei Wochen nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti werden obdachlose Frauen zunehmend Opfer von Belästigungen und Vergewaltigungen umherstreifender Banditen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!