Brasilien: Dilma Rousseff reist nach Afrika

dilma

Datum: 16. Oktober 2011
Uhrzeit: 12:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Teilnahme am IBSA-Dialogforum

Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff wird am Montag (17.) nach Afrika reisen. Das erste weibliche Staatsoberhaupt des größten Landes in Südamerika besucht Südafrika, Mosambik und Angola. Roussef tritt damit in die Fußstapfen ihres Vorgängers Luiz Inacio Lula da Silva, der sich in seiner Amtszeit um eine Stärkung der Beziehungen mit dem Kontinent bemühte.

Nach Angaben aus Brasilia wird die Präsidentin im Laufe des Montags in Pretoria, der Hauptstadt der Republik Südafrika, eintreffen. Am Dienstag (18.) ist ein offizieller Empfang bei Staatspräsident Jacob Gedleyihlekisa Zuma geplant, im Anschluss erfolgt die Teilnahme am Gipfel des IBSA-Dialogforum. Die IBSA ist ein Koordinierungsmechanismus der drei Schwellenländer Indien, Brasilien und Südafrika. Das Treffen dient dem Meinungsaustausch über die globale Finanzkrise und dient der Vorbereitung des nächsten G20-Gipfel im November in Cannes (Frankreich). Auf der Tagesordnung stehen weiter eine Überprüfung der trilateralen Zusammenarbeit in Bereichen wie Verteidigung, Energie sowie Wissenschaft und Technologie.

Nach dem Gipfel wird Rousseff die portugiesisch-sprachigen Länder Mosambik und Angola, die beiden wichtigsten Partner in Afrika in den letzten Jahren, besuchen. Die Präsidentin wird am Mittwoch (19.) in Maputo, der Hauptstadt von Mosambik, von Präsident Armando Guebuza und Premierminister Aires Bonifácio Ali empfangen werden. Auf der Agenda stehen dabei Gespräche in den Sektoren Bergbau, Logistik und Energie, sowie die Entwicklung verschiedener Kooperationsprojekte in den Bereichen Gesundheit und Bildung.

Am Donnerstag (20.) ist der offizielle Besuch in Angola geplant. Nach der Ankunft ist ein Mittagessen mit Amtskollege José Eduardo dos Santos und ein Treffen mit brasilianischen Geschäftsleuten des Landes vorgesehen. Angola ist einer der wichtigsten Handelspartner Brasiliens in Afrika. Der Warenaustausch betrug nach offiziellen Angaben aus Brasilia 1.441 Millionen US-Dollar in 2010.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Jose Cruz / ABr

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!