4. KINO LATINO KÖLN vom 29.10. – 02.11.2011

Kino Latino Köln

Datum: 17. Oktober 2011
Uhrzeit: 12:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Reihe widmet sich dem zeitgenössischen lateinamerikanischen Film

Zum 4. Mal bereits präsentiert die Filmreihe KINO LATINO KÖLN aktuelle Produktionen aus und über Südamerika. Die Reihe widmet sich dem zeitgenössischen lateinamerikanischen Film. Es werden sowohl Filme präsentiert, die bereits bei internationalen Filmfestivals auf eine vielfältige Resonanz gestoßen sind, als auch Produktionen, die noch weitgehend unbekannt sind. Neue Filme aus und über: Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Kolumbien, Mexiko, Paraguay, Uruguay und Venezuela.

Dieses Jahr gibt es wieder ein abwechslungsreiches Programm mit insgesamt 12 Spiel- und Dokumentarfilmen und dem traditionellen Kurzfilmprogramm, das neben den Filmen der Filmhochschule FUC – Fundación Universidad del Cine Buenos Aires – und Filmen, die im Austauschprogramm der Kunsthochschule für Medien Köln mit der kubanischen Filmschule EICTV entstanden sind, auch eine Auswahl von Kurzfilmen zum Länderschwerpunkt Paraguay vorstellt.

Länderreihe PARAGUAY
Die diesjährige Länderreihe PARAGUAY stellt die Ästhetik, Tendenzen und Erzählformen einer hierzulande noch nahezu unbekannten Kinematographie vor. Vier aktuelle Arbeiten herausragender junger Filmemacher setzen sich mit dem kulturellen, sozialen und politischen Wandel Paraguays auseinander und kontrastieren die urbane bürgerliche Welt (108 – CUCHILLO DE PALO, 18 CIGARRILLOS Y 1/2) mit dem Alltag der Landbevölkerung (NOVENA, HAMACA PARAGUAYA) vor dem Hintergrund einer komplexen politischen Historie.

Regisseure zu Gast
Wie in den vergangenen Jahren werden einige Regisseure zu Gast bei KINO LATINO KÖLN sein: Zur Eröffnung am 29.10. im Filmforum im Museum Ludwig wird der Regisseur Enrique Collar den paraguayischen Film NOVENA präsentieren, vorab spricht Dr. Heinz Schneppen (ehemaliger Deutscher Botschafter in Paraguay) einige einleitende Worte über das Filmland Paraguay. Die ebenfalls aus Paraguay stammende Regisseurin Paz Encina ist bei der Vorführung von HAMACA PARAGUAYA anwesend. Auch der brasilianische Filmemacher Werner Schumann kommt wieder zu KINO LATINO KÖLN um nach SOL NA NEBLINA sein neustes Werk O CORO zu präsentieren.

Eine Veranstaltung der Kino Gesellschaft Köln in Zusammenarbeit mit Sonja Hofmann und Anne Urban. Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Köln.
Die Länderreihe Paraguay wird in Kooperation mit FILM T.A.P.E. e.V. (Gabriel Rodríguez und Fernando Moure) präsentiert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: KinoKöln

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!