Hugo Chávez: „Ich bin frei von Krebs“

chav

Datum: 20. Oktober 2011
Uhrzeit: 19:50 Uhr
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Aussagen werden angezweifelt

Venezuelas Präsident Hugo Chávez hat am Donnerstag (20.) mitgeteilt, dass er „frei“ von Krebs sei. Nach seinen Worten befinden sich nach vier Zyklen Chemotherapie keine bösartigen Zellen in seinem Körper. „In meinem Körper befinden sich keine malignen Zellen, es gibt keine abnormale Zellaktivität. Ich kann sagen, Gott sei Dank“, so das Staatsoberhaupt kurz nach seiner Rückkehr aus Kuba.

Der bolivarische Führer betonte, dass in rund vier Monaten eine weitere Untersuchung durchgeführt werden müsse. Nach seinen Worten beginne nun eine neue Phase der körperlichen Erholung. Analysten gehen davon aus, dass die Worte des Präsidenten nicht der Wahrheit entsprechen und reines Wahlkampfgeplänkel sind. Gleichzeitig verwiesen sie darauf, dass keine Aussage eines qualifizierten Arztes vorliege, welche die Worte von Chávez bestätigen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Silvia W

    H.C.: “Ich bin frei von Krebs”

    Entschuldigung,dass glaube ich nicht so richtig!!

  2. 2
    Der Bettler

    Er wird bald frei von allem sein!

  3. 3
    Gast.

    Er hat sich versprochen; Ich bin frei von Hirn! gilt auch für seine
    Genossen Malandros.
    Er kann ja in Rom anfragen was eine Heilgsprechung kostet.

  4. 4
    Tabaiba

    Frei von Skrupel, frei von Hirn, frei von jeglichem Sinn und Gespür für Gerechtigkeit und Demokratie, frei von Scham; aber frei von Krebs???

  5. 5
    Martin Bauer

    Klar, dass bösartige Krebszellen in diesem Organismus schwer zu identifizieren sind, denn allen anderen Zellen sind auch nicht gutartig. Aber dazu kann der Krebs nichts.

  6. 6
    rene

    was fuer kommentare, boesartig, unmenschlich, undemokratisch … und von menschen die geistig nicht auf der hoehe zu sein scheinen !!!
    pfui latinapress !!!

    • 6.1
      Martin Bauer

      Auf der „geistigen Höhe“ von H.C. und seinen Spiessgesellen möchte ich auch gar nicht sein. Rene, wenn man hier in Venezuela längere Zeit lebt, hat man nur zwei Möglichkeiten. Entweder man empfindet kalte Verachtung und Ekel für die gewissenlosen, brutalen Ausbeuter, Diebe und Mörder, welche z.Zt die Macht haben, oder man arrangiert sich mit denen und wird Chavist,.Dann ist man selber Abschaum der miesesten Sorte. Mit kühler intellektueller Gelassenheit kommt man in diesem Land nicht weit.

      Als mein Vater 1947, da war er gerade 16 Jahre alt, in der Schule in Leipzig von einem roten Politkommisar nach seiner Politischen Gesinnung gefragt wurde, sagte er ihm ins Gesicht: „Schon möglich, dass es gute Sozialisten gibt. Aber keine lebendigen.“ Recht hat er, und daran hat sich bis heute nichts geändert. – Er floh 2 Wochen später in den Westen, da man ihn ganz oben auf eine Liste zur Deportierung nach Sibirien gesetzt hatte. Diese Form der Demokratie bringen die Sozis. Und heute sind sie in Venezuela am Werk.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!