Brasilien produziert grünen Strom in der Antarktis

Datum: 21. Oktober 2011
Uhrzeit: 14:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Erzeugung von sauberer Energie in der Antarktis

Ein kürzlich unterzeichnetes Abkommen zur technologischen Zusammenarbeit zwischen der brasilianischen Marine, dem Energiekonzern Petrobras und der Vale Soluções em Energia (VSE) sieht die Erzeugung von sauberer Energie durch Generatoren in der Antarktis vor. Mit dieser Initiative ist Brasilien zum Vorreiter in diesem Bereich geworden. Für erste Tests brach am 9. Oktober das Forschungsschiff Ary Rongel der brasilianischen Marine in die Antarktis auf, wo es voraussichtlich im November eintreffen wird. Es hat 350.000 Liter Bioethanol und einen Generator an Bord, der mit diesem Treibstoff Strom erzeugt.

Die ersten Versuche mit dem Generator werden in der Antarktis-Forschungsstation „Comandante Ferraz“ unternommen, die seit 1984 von Brasiliens Marine betrieben wird. Der Ethanol-Generator wurde vollständig mit brasilianischer Technologie entwickelt. Der Hintergedanke war, dass man schwere Generatoren auch mit Biokraftstoffen und ohne Additive zur Stromerzeugung nutzen können sollte. Die Geräte werden nun einem rigorosen Dauertest unterzogen, um sicherzustellen, dass sie unter den extremen klimatischen Bedingungen reibungslos funktionieren. Petrobras hat 350.000 Liter Ethanol für den Versuch zur Verfügung gestellt. Der Dauertest dient auch zur Untersuchung der Energieeffizienz von Ethanol bei niedrigen Temperaturen.

Ziel der Versuchsreihe ist es, das derzeit für die Stromerzeugung in der brasilianischen Forschungsstation genutzte Mineralöl durch eine saubere Energiequelle zu ersetzen, um damit die Abgasemissionen zu reduzieren. Der Generator hat eine Leistung von 250kW – das ist ausreichend, um die brasilianische Station mit Strom zu versorgen. Die Kosten des Versuchs, der ein Jahr dauern soll, belaufen sich auf ca. 2,5 Mio. Real (rund 1.1 Mill. Euro). Die Initiative feiert zudem die 30-jährige brasilianische Präsenz in der Antarktis. Die Beteiligten hoffen, das Jubiläum mit Strom aus Bioethanol zu begehen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!