Wahllokale in Argentinien geöffnet

kirchner

Datum: 23. Oktober 2011
Uhrzeit: 11:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Amtierende Präsidentin haushohe Favoritin

Im südamerikanischen Staat Argentinien haben am Sonntagmorgen (22.) die Präsidenten- und Parlamentswahlen begonnen. 28,6 Millionen Argentinier/innen sind an die Urnen gerufen, um ihr Staatsoberhaupt für die nächsten vier Jahre zu wählen. Als haushohe Favoritin gilt die amtierende Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner, die den Wahlgang bereits in der ersten Runde gewinnen könnte.

Für den Sieg in der ersten Runde reichen 45 Prozent der gültigen Stimmen, oder 40 Prozent, wenn die Differenz zum Zweitplatzierten mindestens 10 Prozentpunkte beträgt. Auf Platz zwei sehen die Umfrageinstitute den Sozialisten Hermes Binner, Gouverneur der Provinz Santa Fe.

Insgesamt 115.000 Angehörige der regulären Streitkräfte werden die Abstimmungen in 24 Wahlkreisen überwachen. In den Provinzen Buenos Aires, Entre Ríos, La Pampa, San Luis, Santa Cruz, Jujuy, San Juan, Mendoza und Formosa finden auch Kommunalwahlen statt. Die Wahllokale werden bis 18.00 Uhr Ortszeit (21.00 GMT) geöffnet sein, erste Ergebnisse werden bereits kurz nach Beendigung der Wahlen erwartet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: casarosada

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!