Brasilien und Ukraine unterzeichnen militärisches Abkommen

dilma

Datum: 25. Oktober 2011
Uhrzeit: 17:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Cyclone 4 hat oberste Priorität

Brasilien und die Ukraine haben am Dienstag während des Besuchs des ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch ein militärisches Abkommen über technische Zusammenarbeit unterzeichnet. Gleichzeitig bekräftigten beide Partner ihre Absicht, ein bi-nationales Projekt zum Start eines Satelliten aus der Alcantara Basis in Brasilien zu beschleunigen.

„Die Unterzeichnung des militärischen Abkommens über technische Zusammenarbeit beider Regierungen dient der Feststellung des rechtlichen Rahmens für die Zusammenarbeit in Bereichen der Modernisierung und dem Erwerb von Rüstungsgütern und Dienstleistungen, sowie Forschung und Entwicklung von Waffen und militärischer Ausrüstung,“ teilte das brasilianische Außenministerium mit.

Beide Staaten arbeiten bereits seit 2003 in Bereichen der Raumfahrt zusammen. Geplant ist die Installation und der Start einer ukrainischen Zyklon-4-Trägerrakete in der Alcantara Basis im Nordosten Brasiliens. Das Projekt erfordert einen Gesamtaufwand von rund 1 Milliarde Real (550 Millionen US-Dollar) zu gleichen Teilen. Aufgrund der Verzögerung bei der Bereitstellung des Geldes von ukrainischer Seite hatte sich das Projekt immer wieder verschoben.

„Wir messen dem Projekt nun eine ganz besondere Bedeutung zu und beschleunigen die Durchführung des Planes. Zyklon-4 hat oberste Priorität für beide Länder“, so Janukowitsch.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Wilson Dias / ABR

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!