Clinton: „Fidel Castro soll gehen“

Datum: 28. Oktober 2011
Uhrzeit: 05:59 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Keine Zugeständnisse an das kubanische Regime

US-Außenministerin Hillary Clinton bedauert, dass der kubanische Ex-Präsident Fidel Castro weiterhin eine entscheidende Rolle auf der kommunistisch regierten Karibikinsel ausübt. „Unsere Position ist seit über 50 Jahre konstant. Wir glauben, dass Fidel Castro gehen sollte „, so Clinton bei einer Anhörung vor dem Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten des Repräsentantenhauses. „Leider scheint er sich aber weiter überall einzumischen“, stellte die Ministerin fest.

Hillary Clinton reagierte damit auf die Aussage der auf Kuba geborenen Republikanerin Ileana Ros-Lehtinen, die Washington einen „doppelten Standard“ gegenüber Havanna vorwarf. „Wir wollen die Demokratie auf Kuba, deshalb haben wir Reiseerleichterungen etc. erlaubt. Die Regierung ist allerdings an keiner Stelle bereit, Zugeständnisse an das kubanische Regime zu machen. Ein Austausch des inhaftierten Alan Gross mit den verurteilten kubanischen Spionen (Miami Five) wird niemals stattfinden“, erklärte Clinton.

Clinton verteidigte auch die „regelmäßigen Treffen“ von US-Diplomaten mit kubanischen Behörden. Dabei handele es sich um Besprechung über „gemeinsame Anliegen“, wie Einwanderungsfragen und die Bekämpfung des Drogenhandels.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    johnnxyz

    Vor Castro soll die schrullige Clinton mal selber abtreten.
    Die hat ja überhaupt keinen Durchblick.

  2. 2
    hans

    was bildet sich diese frau denn ein! was wurde sie sagen, wenn kuba oder irgendeine nation sagen wurde: ihr amis solltet eigentlich schon lange abtreten.

  3. 3
    Der Bettler

    Was regt ihr euch auf.Fidel kann von alleine sowieso nicht mehr gehen!

  4. 4
    Martin Bauer

    Soll sie doch den Castro Brüdern eine 16-Jährige schicken, die ihnen werbewirksam eine saftige Chupada verpasst. Ist ja ein probates Mittel, unbeliebte Staatsoberhäupter auszuhebeln.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!