Brasilien: TV-Kameramann bei Polizeieinsatz in Rio de Janeiro getötet

rep

Datum: 07. November 2011
Uhrzeit: 00:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Einsatz der Spezialeinheit BOPE begleitet

Ein Kameramann des brasilianischen Fernsehens ist bei einem Polizeieinsatz in der Favela de Antares in Rio de Janeiro getötet worden. Nach Berichten des Fernsehsenders Televisión Bandeirantes trug der 46-jährige Gelson Domingos eine kugelsichere Weste, die jedoch vom Projektil eines Gewehres durchschlagen wurde. Ob der Schuss von der Polizei oder von den Drogenhändlern abgefeuert wurde, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Gelson begleitete einen Einsatz der Spezialeinheit Batalhão de Operações Policiais Especiais (Bataillon für spezielle Polizeioperationen-BOPE) in der Favela de Antares im Westen von Rio de Janeiro. Nach Berichten des Gesundheitsministeriums wurde er von einem Schuss in die Brust getroffen. „Er wurde sofort in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei seiner Ankunft war er in einem leblosen Zustand, alle Versuche ihn wiederzubeleben blieben erfolglos“, so das offizielle Bulletin des Ministeriums.

„Gelson Domingos war verheiratet. Er hatte drei Kinder und starb bei der Ausübung seines Berufs. Er wurde ein Opfer der Gewalt, welcher jeden Tag unschuldige Menschen in Brasilien zum Opfer fallen“, lautete die Erklärung von Televisión Bandeirantes. Bei der Operation wurden vier Verbrecher getötet und sechs Personen verhaftet. Unter den Festgenommenen befand sich der Chef einer Drogenbande.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!