El Salvador feiert 200. Jahrestag der Unabhängigkeitsbewegung

historiaybusqueda

Datum: 08. November 2011
Uhrzeit: 15:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Präsident nahm am Gedenkakt nicht teil

Am 5. November 1811 leitete der Priester José Matías Delgado zusammen mit anderen Vertetern der Oberschicht der damaligen Zeit die Bewegung für die nationale Unabhängigkeit des Landes von Spanien ein. Legendär ist sein kolportierter “Schrei nach Freiheit”. Unterstützt wurde er dabei von den Brüdern Bernardo und Manuel José Arce sowie Mariano Fagoaga und José Cecilio del Valle. Das Ziel dieser Bewegung war es, die Repräsentanten der spanischen Krone abzulösen und durch lokale Autoritäten zu ersetzen. Die eigentliche Unabhängigkeit wurde zehn Jahre später (1821) erreicht.

Die Feiern fielen angesichts der schweren Hochwasserkatastrophe der vergangenen Woche bescheiden aus, wie der zuständige Sprecher der Präsidentschaftskanzlei betonte. In den wichtigsten Zentren des Landes fanden Kulturveranstaltungen statt. Weihbischof Rosa Chavez sprach bei einer Messe von der Notwendigkeit einer neuen Unabhängigkeit, um das Land von Armut und struktureller Ungerechtigkeit zu befreien.

Präsident Funes nahm – ohne Angabe von Gründen – weder am Gedenkakt im Parlament noch an der Kranzniederlegung vor dem Zentrum für Militärgeschichte teil.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Publiziert in News-Partnerschaft ► El Salvador InfoblogEl Salvador-Info
© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!