Entführung von MLB-Profi Ramos: „Unermesslicher Image-Schaden für Venezuela“

Datum: 10. November 2011
Uhrzeit: 14:04 Uhr
Ressorts: Sport, Venezuela
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Kidnapping gehört zur Tagesordnung

Der Präsident der höchsten professionellen Baseballliga in Venezuela (Liga Venezolana de Béisbol Profesional) hat die Entführung von Baseball-Profi Wilson Ramos vom MLB-Klub Washington Nationals als „unermesslichen Image-Schaden“ für sein Land bezeichnet. José Grasso Vecchio forderte von den Entführern die sofortige Freilassung ihres Opfers.

Der am 10. August 1987 in Valencia geborene Fänger der Washington Nationals war von vier bewaffneten Männern in der Nähe seines Elternhauses in Santa Ines überfallen und entführt worden. Tausende Fans protestierten auf dem sozialen Netzwerk Twitter gegen die ausufernde Gewalt in Venezuela und forderten eine rasche Aufklärung des Verbrechens.

Im von Präsident Hugo Chávez regierten südamerikanischen Land gehört Kidnapping allerdings zum Alltag. Offizielle Zahlen sprechen von 16.917 Entführungen allein im Jahr 2009. Diese Tatsache werden von der staatlich kontrollierten Presse meistens totgeschwiegen und gehören zum Sozialismus des 21. Jahrhunderts. Aufgrund der internationalen Prominenz des Opfers ist dies nun jedoch nicht möglich.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!