Benetton-Kampagne „Kampf dem Hass“: Chávez küsst Obama

chavez

Datum: 16. November 2011
Uhrzeit: 16:13 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Hauch ironischer Hoffnung

Benetton Group, ein im Mode- und Bekleidungsgeschäft tätiges italienisches Unternehmen, hat eine ungewöhnliche Werbekampagne gestartet. Die Marke United Colors of Benetton, bekannt durch provokante Kampagnen, knüpft mit einer neuen internationalen Kampagne an vergangene Zeiten an. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, einer Hasskultur aktiv entgegenzuwirken und lässt in einer weltweiten „Unhate“-Kampagne bekannte Persönlichkeiten zum „Bruderkuss“ antreten.

Über Jahre hinweg warb Benetton mit schockierenden und ungewöhnlichen Bildern, welche auf den ersten Blick nur wenig mit Mode zu tun haben. Zahlreiche Kampagnen sorgten für Empörung. Magazine lehnten ab, Anzeigen zu drucken, Ladenbesitzer nahmen Benetton aus dem Sortiment. Doch die gezielt eingesetzte Schockwerbung regte zu Diskussionen an und erhöhte den Bekanntheitsgrad Benettons nachhaltig. Pressesprecher sagten dazu: „Benettons Kampagnen haben es geschafft, die Mauer der Gleichgültigkeit einzureißen und dazu beigetragen, die Wahrnehmung universeller Probleme unter den Bürgern der Welt zu erhöhen“.

Nun ist der Kuss, allgemein anerkanntes Symbol der Liebe, das Thema. Führungspersönlichkeiten der Welt haben oralen Körperkontakt: Barack Obama und der venezolanische Präsident Hugo Chávez, Papst Benedikt XVI und Ahmed Mohamed el-Tayeb (Photo wurde nach Protest aus dem Vatikan zurückgezogen) und der Palästinenser-Präsident Mahmoud Abbas und der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu. Es sind symbolische Bilder der Versöhnung, mit einem Hauch ironischer Hoffnung und konstruktiver Provokation.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot/YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Paterchon

    Ein Bild für Götter!!!! Hoffentlich sieht Chavez bald das Werbeplakat.
    Der wird dann aussehen wie HULK,weil er sich grün ärgert.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!