Siemens erhält Auftrag aus Mexiko

Datum: 18. November 2011
Uhrzeit: 09:15 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Größter Anbieter von umweltfreundlicher Technologie

Siemens Energy hat von Minera México, einem Tochterunternehmen der Grupo México, einen Folgeauftrag über die schlüsselfertige Errichtung des Gas- und Dampfturbinen(GuD)-Kraftwerks La Caridad 2 erhalten. Bereits im Februar dieses Jahres wurde Siemens mit dem Bau des Kraftwerks La Caridad 1 beauftragt, das im Sommer 2013 in Betrieb gehen wird. Die Anlage La Caridad 2 soll im Frühjahr 2014 am Netz sein. Beide Kraftwerke werden Strom für die Kupferminen von Grupo México erzeugen.

Die GuD-Anlage La Caridad 2 wird neben der 250-Megawatt (MW)-Anlage La Caridad 1 im Bundesstaat Sonora, im Nordwesten Mexikos, baugleich errichtet. Siemens erstellt das Kraftwerk mit einer installierten Leistung von 250 Megawatt (MW) schlüsselfertig und liefert die Hauptkomponenten – eine Gasturbine des Typs SGT6-5000F, eine SST-900-Dampfturbine, den Generator des Typs SGEN6-1000A und den Abhitzekessel sowie die gesamte Elektrotechnik und die Leittechnik SPPA-T3000.

Hocheffiziente Gas- und Dampfturbinen (GuD)-Kraftwerke sind Teil des Siemens-Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 30 Milliarden Euro erzielte. Das macht Siemens zum weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie.​

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!